Apfelschaumsuppe mit Schuss auf steirische Art (Österreich)

Ein altes, aus der Steiermark, dem Land der Äpfel in Österreich, stammendes Rezept, das durch steirische Äpfel für eine fruchtige Vorspeise sorgt. Die Apfelschaumsuppe wurde als typische Hausmannskost in bäuerlichen Betrieben auf den Tisch gebracht. Hier die etwas verfeinerte Form, zubereitet mit Sekt (optional) und Calvados  (optional)

Zutaten für 4 Personen (Zeit* sh. unten)

  • 12 kg säuerliche Äpfel
  • 200 ml Sekt (optional)
  • 12 l Mineralwasser
  • 100 ml Crème Fraîche, ersatzweise Sauerrahm oder Schmand
  • 14 l Schlagsahne
  • EL Butter oder Butterschmalz
  • 12 l Hühnerbrühe, ersatzweise Gemüsebrühe, Rinderbrühe, Brühe oder ein Brühwürfel
  • 10 g Maisstärke
  • 2 cl Calvados (optional)
  • Zucker (nach Geschmack)
  • Zimt (nach Geschmack) (optional)
  • 1 Prise Meersalz oder grobes Salz aus der Mühle
  • frisch gemahlener, weißer oder schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Die Äpfel schälen, in grobe Stücke schneiden und in der Butter anschwitzen.
  • Mit dem Sekt und dem Mineralwasser ablöschen.
  • Mit Salz, Pfeffer, Zimt und Zucker abschmecken, mit der Hühnerbrühe aufgießen und mit der Maisstärke binden.
  • Kurz aufkochen lassen und den Calvados unterrühren.
  • Die Suppe pürieren und zum Schluss die Schlagsahne und die Creme Fraiche unter mixen.

Beilagen

  • Gebackene Apfelküchle
  • Croûtons, 1 Tupfer Crème Fraîche, Sauerrahm, Schmand oder geschlagene Schlagsahne

Zeit*: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Bratzeit: ca. 5 Minuten + Kochzeit: ca. 5 Minuten

Verfasser: Jozeil

Das könnte Sie auch interessieren: