Glasierte Maroni

Eine feine, winterliche Beilage aber auch einfach so zum Knabbern, lassen sich köstliche Maroni schnell, beinahe im Vorübergehen, zubereiten.

Zutaten für 4 Personen (Zeit* sh. unten)

Maroni

  • 400 g Maroni
  • ca. 500 ml Wasser

Glasierte Maroni

  • 100 g Zucker
  • ca. 100 ml Wasser
  • 60 g eiskalte Butter
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Vorbereitung Maronen

  • Die Maronen auf der gewölbten Seite mit einem Messer einritzen und in den Topf geben.
  • Den Topf mit Wasser soweit füllen, bis die Maronen damit bedeckt sind.
  • Das Wasser zum Kochen bringen und die Esskastanien mit geschlossenem Deckel für 15 Minuten nicht ganz zu weich noch sehr bissfest köcheln.
  • Ist bei allen Kastanien die Schale geplatzt, die Maronen durch ein Sieb abseihen und kurz abkühlen lassen.
  • Dann die Maronen schälen und auch von der braunen Haut befreien und abkühlen lassen.

Glasierte Maroni

  • Eine Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen und den Zucker zugeben.
  • Dann langsam zerlassen und leicht goldgelb karamellisieren.
  • Mit dem Wasser ablöschen, den Zucker auflösen lassen und die Flüssigkeit ohne Rühren reduzieren lassen.
  • Die geschälten Maronen zugeben und kurzerhitzen.
  • Dann die kalte Butter sowie eine kleine Prise Salz zugeben und die Maroni für etwa fünf Minuten in der Butter weich schmoren lassen und mit dem Karamell glasieren.
  • Die fertig glasierten und weich geschmorten Maroni portionsweise auf vorgewärmten Tellern als Beilage anrichten oder einfach als kleinen Snack genießen.

Beilage zu

  • Sehr gut zu Rosa gebratenes Rehrückenfilet mit Steinpilz-Gröstl und anderen Wildfleischgerichten
  • Entenbraten, Gänsebraten oder kross gebratenem Brathähnchen
  • Rinderbraten und rosa gebratenem Rinderfilet.
  • Schweinsbraten und rosa gebratenem Schweinefilet

Zeit*: Zubereitung: ca. 10 Minuten + Kochzeit ca. 15 Minuten + Bratzeit: ca. 10 Minuten

Verfasser: Jozeil

Das könnte Sie auch interessieren: