Linzer Torte von 1819 (historisches Rezept)

Die Linzer Torte von 1819 steht kulturgeschichtlich am Beginn der Tortenbäckerei. Erste Rezepte sind bereits aus dem frühen 17. Jahrhundert überliefert. Dieses Rezept ist entnommen aus G.E.Singstock:

Linzer-Torte, Linzer Törtchen, gastroecho.de

Neuestes vollständiges Handbuch der feinen Kochkunst mit 2391 Vorschriften. 3 Teile, Berlin 1819).

Zutaten für 8 Stücke (Zeit* sh. unten)

  • 180 g Weizenmehl
  • 125 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 100 g geriebene Mandeln
  • 2 hartgekochte, durch ein Sieb getriebene Eigelb
  • 2 rohe Eigelb
  • 100 g Preiselbeermarmelade
  • 1 Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung

  • Die Eier in etwa 10 bis 12 Minuten in kochendem Wasser hart kochen und in kalt Wasser auskühlen lassen.
  • Aus den ersten sechs Zutaten einen Teig kneten; mit etwa zwei Dritteln davon einen Tortenboden von 26 Zentimetern Durchmesser ausrollen; den Rest flach rollen und in Streifen schneiden.
  • Die Marmelade auf dem Tortenboden verteilen (am Rand etwa 1 cm. freilassen), die Teigstreifen gitterförmig darüberlegen, am Rand andrücken, mit Eigelb bestreichen.
  • Das Backgitter auf die mittlere Schiene geben.
  • Die Torte bei schwacher Mittelhitze (180 °C) hellbraun backen (etwa 30 Minuten).

Beilagen

  • Kaffee, Tee und/oder heißer Kakao
  • Schlagsahne oder Vanillesahne

Zeit*: Eier: 20 Minuten + Zubereitung: 30 Minuten + Backzeit: 30 Minuten

Text by GastroEcho

Bild © gastroecho.de

Das könnte Sie auch interessieren: