Ochsenzunge auf Innviertler Art (Österreich)

Ein weiteres Gericht aus der typischen oberösterreichischen Küche ist die Ochsenzunge auf Innviertler Art. Ob warm oder Kalt zur Jause, als Vorspeise, Hauptgericht oder zum Abendessen. Ein leckeres Rezept aus der Hausmannskost in Österreich das unbedingt einmal ausprobiert werden sollte.

Zutaten für 4 Personen (Zeit* sh. unten)

Ochsenzunge

  • 1 Alm-Ochsenzunge
  • 1 Bund Wurzelgemüse (Karotten, gelbe Rüben, Sellerie, Porree)
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • guten, hochwertigen Weißweinessig, Apfelessig oder einen anderen hochwertigen Essig
  • 4 TL Muskatnuss
  • frisch gemörserten Neugewürz
  • 2 Lorbeerblätter
  • 10 Pfefferkörner

zum Anrichten

  • Meersalz oder grobes Salz aus der Mühle
  • frisch gemahlener, weißer oder schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 4 EL frisch gerissenen (geschabten) Kren (Deutschland: Meerrettich)

weitere Zutaten

  • Wasser
  • reichlich Meersalz oder grobes Salz für das Kochwasser

Zubereitung

  • Das Wurzelwerk und die Zwiebel grob schneiden. Die Zunge mit dem Gemüse und den gemörserten Gewürzen in kochendes Salzwasser geben
  • Für ca. 1,5–2 Stunden kochen lassen, bis sich die Haut leicht abziehen lässt.
  • Die Zunge häuten und in schräge Scheiben schneiden.
  • Die warme Zunge mit frisch gerissenem Kren garnieren und anrichten.

Beilagen

  • Bauernbrot auf Sauerteigbasis, Baguette, Ciabatta, Pide, Weißbrot oder Toastbrot
  • Kartoffelpüree, Bratkartoffeln, Folienkartoffeln, Kartoffelbrei, Salzkartoffeln
  • Spiralnudeln oder Spätzle usw.
  • Tomatensalat, Gurkensalat, Insalata Mista, Krautsalat oder Kopfsalat

Zeit*:  Zubereitung: ca. 30 Minuten + Kochzeit: ca. 1,5–2 Stunden

Verfasser: Jozeil

Werbung