Rezepte: Bagel

Die Bagels stammen aus der jüdischen Küche Mittel- und Osteuropas und entstanden im 16. oder 17 Jahrhundert. Vor allem bei den jüdischen Bürgern im österreichischen Wien waren die runden Brote mit einem Loch in der Mitte sehr beliebt. Der Name leitet sich von der jüdischen Bezeichnung „Bejgel“, was soviel bedeutet wie Gebogenes oder Steigbügel ab.

Zutaten für 8 Bagels (Zeit* sh. unten)

  • 500 g Weizenmehl (Type 405 oder 550)
  • 20 g Hefe (ca. 12 Würfel)
  • 2 EL Butter
  • 0,3 l lauwarmes Wasser
  • 1–2 EL Zucker
  • 1 gute Prise Salz
  • 5 EL Honig

Zubereitung

  • Die Butter in einem Butterpfännchen flüssig werden lassen.
  • Das lauwarme Wasser, mit Zucker und der Hefe in einer Schüssel gut vermischen.
  • wenn sich alles gelöst hat, alles in einer Mulde im Mehl etwas gehenlassen.
  • Salz und flüssige Butter dem ganzen zufügen.
  • Mit einer Küchenmaschine ca. zehn Minuten zu einem elastischen Teig rühren lassen.
  • Etwas Mehl über den Teig stäuben, mit einem Küchenhandtuch abdecken und eine Stunde gehen lassen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig in acht Teile zerteilen und daraus Bagels formen, d.h. in die Mitte einer Teigkugel ein Loch von ca. vier cm Größe bohren und leicht andrücken.
  • Die Bagels nebeneinander auf dem Blech verteilen und eine halbe Stunde zugedeckt gehen lassen.
  • Das Backrohr auf 220 °C vorheizen.
  • Ein zweites Backblech am Boden des Backrohrs einlegen und 250 ml kochendes Wasser einfüllen. (Dampfbildung im Backrohr)
  • Einen breiten Topf zur Hälfte mit Wasser füllen, Honig zufügen und zum Kochen bringen.
  • Jeweils zwei Teigteile mit der Ober- und Unterseite ca. 30 Sekunden in das kochende Wasser geben.
  • Mit einer Schaumkelle herausnehmen, kurz abtropfen lassen und auf dem Blech verteilen.
  • In ca. 20 Minuten hellbraun backen lassen.

Beilagen

  • Kaffee, Tee oder heißer Kakao

Zeit*: Teig: 1 Stunde 30 Minuten + Zubereitung: 30 Minuten + Backzeit: 20 Minuten

Verfasser: Vran01

Werbung