Rezepte: Baskisches Rührei (Spanien)

Ein feines, cremiges Rührei zu bereiten, ist schwerer als man glaubt, z.B. baskisches Rührei.

Zutaten für 3-4 Personen (25 Minuten)

  • 5–6 Eier
  • 3 Tomaten
  • je 1 grüne und rote Paprikaschote
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Olivenöl oder Butter
  • 1 EL fein gewiegte, glatte Petersilie
  • 1 Prise Cayennepfeffer oder Piment d’Espelette
  • frisch gemahlener, weißer oder schwarzer Pfeffer
  • Meersalz, Salz oder grobes Salz aus der Mühle

Zubereitung

  • In einer Schüssel die Eier, Salz und Pfeffer ein wenig verschlagen.
  • Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen.
  • Die Tomaten kreuzweise einritzen und für einige Sekunden in das kochende Wasser geben.
  • Mit einem Sieblöffel aus dem Wasser heben, die Haut entfernen und den Stielansatz ebenfalls entfernen.
  • Die Tomaten vierteln, Kerne und Gemüsewasser entfernen und in Würfel schneiden.
  • Die Paprikaschoten abwaschen, mit Küchenpapier abtrocknen, den Stielansatz entfernen, mit einem Sparschäler schälen, halbieren, die Zwischenhäutchen mit den Kernen entfernen und in Streifen schneiden.
  • Die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben hobeln.
  • Die Zwiebelscheiben in Fett glasig dünsten, die Tomaten mit dem Paprika zufügen und weich köcheln lassen lassen.
  • Sofort die Eiermasse zugießen und solange vorsichtig rühren, bis das Rührei eine cremige Konsistenz bekommen hat (ein vollständig gestocktes Ei ist eine sehr trockene Angelegenheit).
  • Das Eiergericht abschmecken.

Beilagen

  • Baguette

Verfasser: Vran01

Werbung