Suppenrezept für Bauern Gerstensuppe

GraupensuppeGerstenkörner eignen sich nicht nur zum Backen von Brot oder für das morgendliche Müsli. In suppiger Variante mit
Gemüse als Bauernsuppe serviert, sorgt das Getreide für den Biss.

Zutaten für 4 Personen (Zeit* sh. unten)

Bauernsuppe

  • 60 g getrocknete, weiße Bohnen
  • 60 g getrocknete Spalterbsen
  • 60 g Gerstekörner
  • 1 mittelgroße Karotten
  • 1 mittelgroße gelbe Rüben
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 l gute Rinderbrühe oder Kalbsbrühe, ersatzweise Gemüsebrühe, Hühnerbrühe oder notfalls Würfelbrühe oder Suppen

weitere Zutaten

  • 1 EL Butter oder gutes, natives Olivenöl
  • Kräuter der Provence (je nach Geschmack)
  • 12 Bund frischen Schnittlauch
  • frisch geriebenen Muskat (je nach Geschmack)
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Vorbereitung am Vortag

  • Die Gerste, Erbsen sowie Bohnen in einem Sieb unter fließendem kalten Wasser gut waschen.
  • Dann in reichlich kaltem Wasser über Nacht mit Frischhaltefolie abgedeckt einweichen.

Vorbereitung Bauernsuppe

  • Die Gerste, Erbsen und Bohnenmischung in einem Sieb abtropfen lassen.
  • Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.
  • Den Schnittlauch waschen, gut trocken schütteln und fein hacken.
  • Die Karotten und gelben Rüben schälen und grob reiben.

Bauernsuppe

  • Die Butter im Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig dünsten.
  • Den Knoblauch zugeben und kurz rösten.
  • Dann die Gerste, Erbsen und Bohnenmischung zugeben und mit der Brühe aufgießen.
  • Die Suppe aufkochen lassen und zugedeckt bei kleiner Hitze für etwa 30 bis 40 Minuten köcheln, bis die Gerste, Erbsen und Bohnen Al dente sind.
  • Dann die geriebene Karotte sowie gelbe Rübe zugeben und noch etwa 5 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen.
  • Die fertige Suppe kräftig mit Salz, Pfeffer, frisch geriebenem Muskat sowie den Kräutern der Provence abschmecken.
  • Das fertige Gericht in vorgewärmte Suppentassen oder Teller füllen.
  • Dann mit dem Schnittlauch bestreuen und sofort noch heiß mit Beilage nach Wahl servieren.

Beilagen

  • Ideal passen dazu Grammelpogatschen
  • Natürlich aber auch frisch gebackenes oder vom Bäcker besorgtes Innviertler Kartoffelbrot, Bauernbrot, Roggenbrot, ein anderes Sauerteigbrot, Fladenbrot, Baguette, Ciabatta, Pide, Weißbrot oder Toastbrot mit Butter
  • Brotscheiben im Öl der Spieße beidseitig je ca. 5 Minuten rösten, mit Salz und Pfeffer würzen und mit einer halben Knoblauchzehe bestreichen.
  • Croûtons

Zeit*: Zubereitung: ca. 15 Minuten + Kochzeit: ca. 15 Minuten

Bild by © A_Lein

Werbung