Rezepte: Bauernbratl in der Rain (Österreich)

Das Bauernbratl in der Rain ist eine Innviertler bzw. Mühlviertler Spezialität, die besonders zu Festlichkeiten gereicht wird. Früher wurde das Gericht bei den Bauersleuten nach einer frischen Schlachtung als Sonntagsessen serviert.

Zutaten für 10 Personen (2,5 Stunden)

Braten

  • 1 kg durchzogener Schweineschopf (mit schöner Speckschwarte
  • 1 kg durchzogener, gesurter Schweineschopf (mit schöner Speckschwarte)
  • 3 St Zwiebel (in feine Streifen geschnitten)
  • 10 St Knoblauchzehen (gehackt)
  • Wasser (zum Aufgießen)

Gewürzmischung für das nicht gepökelte Schweinefleisch

  • Bohnenkraut
  • Ysop
  • Liebstöckel
  • Petersilie
  • Kümmel
  • Estragon
  • Beifuß
  • Koriander
  • frisch gemahlener, weißer oder schwarzer Pfeffer
  • Meersalz oder grobes Salz aus der Mühle

Zubereitung

  • Die Schwarte des Fleisches mit einem scharfen Messer schröpfen.
  • Das ungesurte Schweinefleisch mit den frischen, gemörserten Gewürzen gut einreiben und einige Stunden, am besten über Nacht, an einem kühlen Ort einziehen lassen.
  • Am nächsten Tag das marinierte Fleisch mit den Knoblauchzehen spicken und mit dem Surschopf in die Rain geben.
  • Zwiebel darüber verteilen und mit ca. 250 ml Wasser aufgießen.
  • Im vorgeheizten Rohr mit Heißluft bei 200 °C, bei Ober- Unterhitze 220 °C, für 2 Stunden braten. Dabei öfters umdrehen und immer wieder mit Wasser aufgießen.
  • In den letzten 20 Minuten mit der Fettseite nach oben braten um eine knusprige Schwarte zu erhalten.

Anmerkung

  • Dieses Gericht eignet sich sehr gut für große Feste oder wenn Besuch angemeldet ist. Denn wie bei derartigen Gerichten üblich schmeckt es am besten, wenn man es in größeren Mengen zubereitet.

Beilagen

  • klassisch Semmelknödel mit Mehlknödel und Speckkrautsalat
  • alternativ Salzkartoffeln, Nudeln oder Spätzle
  • Semmelkren, Apfelkren und/oder Rettich

Verfasser: Jozeil

Das könnte Sie auch interessieren: