Rezepte: Bratkartoffeln

Bratkartoffeln (frz. pommes sautées) sind ein Kartoffelgericht, bestehend aus gekochten Kartoffeln, die in einer Pfanne gebraten und gewürzt werden. Nimmt man rohe Kartoffeln, handelt es sich streng genommen um Röstkartoffeln.

Zutaten für 4-6 Personen (Zeit* sh. unten)

  • 1 kg vorwiegend fest kochende Kartoffeln (Agria, Christa, Granola, Laura oder Quarta)
  • 1–2 Zwiebeln
  • 2–3 EL Butterschmalz, Olivenöl, Sonnenblumenöl oder eine Kombination der Fette
  • 50–100 g Schinkenspeck
  • eine Prise gemahlenen Kümmel (optional)
  • frisch gemahlener, weißer oder schwarzer Pfeffer
  • Meersalz oder grobes Salz aus der Mühle

Zubereitung

  • Die Kartoffeln waschen und ungeschält am Vortag abkochen (siehe Pellkartoffeln).
  • 30 Min. vor der Zubereitung diese schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  • In einer Pfanne das Fett nicht zu heiß werden lassen und die Kartoffeln zufügen.
  • Kräftig würzen, da die Kartoffeln viel Salz vertragen können.
  • Nach 34 der Bratzeit die fein gewiegten Zwiebeln und den Speck zufügen.
  • Die Zwiebeln und den Speck nicht schwarz werden lassen.
  • Die Bratkartoffeln nicht zu oft wenden, da die dünnen Scheiben sehr zerbrechlich sind.
  • Abschmecken und eventuell nachwürzen.

Beilage zu

  • Gurkensalat, Insalata Mista, Krautsalat, Tomatensalat oder Kopfsalat
  • Saure Nieren, saure Leber
  • Spiegeleiern oder Rühreiern
  • Frikadellen oder Leberkäse, bzw. Fleischkäse
  • Matjes

Zeit*: Kochzeit: 40 Minuten + Zubereitung: 35 Minuten

Verfasser: Daniel Beyer

Werbung