Rezepte: Braunschweiger Frühlingsrollen

Die Braunschweiger Frühlingsrollen werden nach dem Wohnort des Verfassers benannt. Sie sind einfach zu fertigen und benötigen als besondere Zutat nur die Teigblätter und ggf. Gewürzpulver.

Zutaten für 2 Personen (40 Minuten)

  • 1 Zwiebel
  • 14 Weißkohl
  • 1 Mohrrübe
  • 4 Teigblätter für Frühlingsrollenblätter (aus dem Laden für asiatische Lebensmittel, ich habe tiefgefrorene genommen)
  • etwas Fünfgewürz oder ein Fertigprodukt aus dem Handel
  • 1 bis 2 Scheiben Schweinefilet, Fleisch oder Hackfleisch
  • Pflanzenöl
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

  • Einen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen.
  • Das Gemüse säubern, putzen und in kleine Streifen schneiden.
  • In etwas kochendes Salzwasser im Topf hineingeben und aufkochen lassen; nur wenige Minuten, bis der gewünschte Biss erreicht ist.
  • Das Gemüse abgießen, unter Kaltwasser abschrecken, gut abtropfen lassen und zur Seite stellen.
  • Das Fleisch sehr klein scheiden und in wenig Öl in der Pfanne anbraten.
  • Das Gemüse jetzt dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Gewürzpulver abschmecken.
  • Die Mischung in kleiner Menge auf ein Teigblatt legen, halb einrollen, Enden des Blattes umschlagen und fertig einrollen.
  • Die Kanten mit Wasser etwas anfeuchten, dann kleben sie besser.
  • In einem Topf das Frittieröl erhitzen und dann die Rollen darin wenige Minuten frittieren und dabei manchmal wenden.
  • Sobald sie leicht braun gebraten sind, diese herausnehmen, auf Küchenpapier zum Abtropfen geben, servieren und essen.

Beilagen

  • rote Chilisauce
  • Sojasauce

Verfasser: Vran01

Werbung