Rezepte: Brie-Cheesburger auf Pariser Art (Frankreich)

Eine feine und köstlich schmeckende Variante des meist zubereitetem oder schnell bei Fastfood Ketten besorgtem und eilig gegessenem Cheeseburger ist der edler zubereitete Brie-Käse-Burger auf Pariser Art. Zum Genuss dieses Burgers sollte man sich allerdings etwas mehr Zeit nehmen und nicht einfach nur verschlingen.

Zutaten für 4 Personen (Zeit* sh. unten)

Brie-Cheeseburger auf Pariser Art

  • 4 selber gemachte * 6–12 Hamburger Buns oder ein gutes Fertigprodukt aus dem Handel
  • 125 ml handwarmes Wasser
  • 3 mittelgroße Schalotten
  • 2 EL gutes, extra natives Olivenöl
  • 1 große, frische und vollreife Tomate
  • 5 EL guten, grobkörnigen Senf
  • 150 g Ruccola

Brie-Cheeseburger

  • 700 g nicht zu mageres Riedhüfel, Bauchfleisch vom Rind oder Rindertristel (etwa 20% Fettanteil)
  • 3 EL echte Semmelbrösel (kein feineres in Deutschland erhältliches Paniermehl)
  • 50 ml gute Rinderbrühe, ersatzweise Hühnerbrühe, notfalls auch Würfelbrühe und Wasser
  • 1 TL grobes Meersalz
  • 1|2 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 80 g guter echter Brie im Stück

Weitere Zutaten

  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Vorbereitung Grill

  • Die Holzkohle anheizen und zum Grillen vorbereiten (Holzkohle ca. 20 Minuten durchglühen lassen. Die Grillkohle gleichmäßig durchbrennen lassen und auseinander breitet. Die Kohle muss rot glühen und überall mit einer feinen, weißen Ascheschicht bedeckt sein, erst dann kann der Grillspaß beginnen).

Vorbereitung Faschiertes

  • Das Rindfleisch unter kaltem Wasser waschen und gut trocken tupfen.
  • Dann das Fleisch in Würfel schneiden, durch die grobe Scheibe des Fleischwolfes faschieren und in eine große Schüssel geben.
  • Die Semmelbrösel, die Rinderbrühe, das Salz und den Pfeffer zugeben.
  • Alle Zutaten sorgfältig und gleichmäßig mit dem Fleisch verkneten.
  • Die Rindfleischmasse nochmals mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und für einige Minuten rasten lassen.

Schalotten

  • Die Schalotten schälen und in sehr dünne Ringe schneiden.
  • Eine Pfanne erhitzen und das Olivenöl darin mäßig erhitzen.
  • Die Schalottenringe zugeben und bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren für etwa zwanzig Minuten langsam goldbraun braten.
  • Zum Schluss die Pfanne von der Herdplatte ziehen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Brie-Cheeseburger

  • Den Brie je nach Vorliebe entrinden oder die Rinde belassen.
  • Dann den Käse in vier etwa gleich große Stücke schneiden.
  • Aus der Faschiertenmasse vier gleich große Kugeln formen.
  • In die Mitte der Kugeln eine großzügige Vertiefung drücken und das Fleisch mit je einem Stück Brie füllen.
  • Den Käse mit der Fleischmasse überdecken und gut verschließen.
  • Zum Schluss die Fleischkugeln zu Burgern formen und dabei darauf achten, dass der Brie oben und unten mit in etwa acht Millimeter Fleisch verpackt ist.

Brie-Cheeseburger auf Pariser Art

  • Die fertig geformten Burger auf den inzwischen heißen heißen Grillrost legen.
  • Das Fleisch über direkter und starker Hitze des Grills bei geschlossenem Deckel für etwa vier Minuten grillen.
  • Dann das Fleisch wenden und auf der zweiten Seite über direkter Hitze bei geschlossenem Deckel für etwa fünf Minuten grillen.
  • Während des Grillens die Kerntemperatur der Burger nach acht Minuten mit einem Bratenthermometer messen.
  • Die Kerntemperatur sollte  °C betragen und das Fleisch innen noch schön Medium sein.
  • In der Zwischenzeit die Hamburger-Buns halbieren.
  • Die Hamburger-Buns in der letzten Grillminute mit der Schnittfläche nach unten über direkter Hitze goldbraun rösten.

Fertigstellung

  • Während die Hamburger grillen die Tomate waschen, gut trocken tupfen und in etwa fünf Millimeter dicke Scheiben schneiden.
  • Den Ruccola waschen, gut trocken schütteln und eventuell harte Stiele ausbrechen.
  • Die fertig gegrillten Burger auf dem Grill über indirekter Hitze warm halten.
  • Jeden unteren Teil der Hamburger-Buns reichlich mit Senf bestreichen und auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Auf den Senf den Ruccola verteilen.
  • Darauf je ein bis zwei Tomatenscheiben drapieren.
  • Auf das Gemüse je einen der gegrillten Burger setzen und die Schalotten auf dem Fleisch verteilen.
  • Zum Schluss die Deckel der Hamburger-Buns darauf setzen und sofort noch heiß servieren.

Hinweis zum Rindfleisch

  • Das Rindfleisch sollte für den idealen Burger einen Fettanteil von etwa 20 % aufweisen. Nur so bleibt das Fleisch richtig saftig und schmeckt wirklich gut.

Beilagen

  • Frisches Gemüse wie Cocktailtomaten oder Gurken
  • Pommes Frites
  • Frisch marinierter Blattsalat, Gemüsesalat oder bunt gemischter Salat je nach Saison und Geschmack.

Zeit*: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Grillzeit: 8 bis 10 Minuten

Verfasser: Jozeil

Werbung