Rezepte: Brodet (Istrien, Slowenien)

Ein Fischgericht der traditionellen Küche Istriens, welches mit verschiedenen Meeresfischen zubereitet wird ist das Brodet. Eine Art Fischeintopf, der einfach und schnell zubereitet ist und köstlich schmeckt.

Zutaten für 4 Personen (Zeit* sh. unten)

Brodet

  • 350 g frisches Goldbrassenfilet
  • 350 g frisches Seeteufelfilet
  • 350 g frisches Wolfsbarschfilet
  • 2 große Zwiebeln
  • 6 Knoblauchzehen
  • Zitronenabrieb von 1/2 unbehandelte Bio-Zitrone
  • Zitronensaft von 1 unbehandelte Bio-Zitrone
  • 1 großer Bund frische, glatte Petersilie
  • 400 g Pelati (aus der Dose)
  • 200 ml guten, trockenen Weißwein (optional, z.B. einen guten grünenVeltliner oder Muskateller)
  • 200 ml guten, selber gemachte Fischfond, ersatzweise Gemüsebrühe oder ein Brühwürfel und Wasser
  • 2 Lorbeerblätter
  • Gutes, natives Olivenöl

Garnitur

  • Einige Stiele frische glatte Petersilie
  • Einige schöne, große schwarzen Oliven

weitere Zutaten

  • Eventuell noch etwas guten, selber gemachte Fischfond, ersatzweise Gemüsebrühe oder ein Brühwürfel und Wasser
  • Gutes, extra natives Olivenöl
  • Salz
  • Frisch gemahlenen Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Vorbereitung der Fischfilets

  • Die Fischfilets unter kaltem Wasser waschen und gut trocken tupfen.
  • Jedes einzelne Fischfilet mit der Hautseite nach unten auf ein Schneidebrett legen und mit einem scharfem, flexiblem Fischmesser häuten.
  • Dann den falls vorhandenen tranig schmeckenden Bauchlappen entfernen.
  • Die Filets mit den Fingern abtasten und eventuell noch vorhandene Gräten sorgfältig mitmit einer Fischzange ziehen.
  • Zum Schluss die Filets nochmals unter fließendem, kalten Wasser waschen, gut trocken tupfen und in nicht quer in etwa vier Zentimeter große Würfel schneiden.

Vorbereitung Brodet

  • Die Zwiebeln schälen und in kleine, fünf Millimeter große Würfel schneiden.
  • Den Knoblauch schälen und sehr fein schneiden.
  • Die Bio-Zitrone unter warmem Wasser abwaschen, gut trocken tupfen und von einer Hälfte die Schale abreiben.
  • Dann die Zitrone auf der Arbeitsplatte wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.
  • Die Petersilie waschen, gut trocken schütteln, die harten Stiele entfernen und das Grün grob schneiden.
  • Den vorbereiteten Fisch mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Brodet

  • Einen Topf erhitzen und das Olivenöl darin heiß werden lassen.
  • Die Zwiebel zugeben und glasig andünsten.
  • Den Knoblauch zugeben und kurz mit anschwitzen.
  • Die Pelati sowie die Lorbeerblätter zugeben, mit etwas Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen und für etwa eine Minute unter Rühren leicht köcheln lassen.
  • Dann die Fischstücke darauf verteilen und mit dem mit dem Weißwein sowie dem Fischfond aufgießen (die Zutaten müssen dabei vollständig mit Flüssigkeit bedeckt sein, falls erforderlich noch mit etwas Fischfond aufgießen).
  • Das Brodet bei geschlossenem Deckel bei mittlerer Temperatur erhitzen für zehn Minuten garen lassen.
  • Wenn das Brodet zu Kochen beginnt, die Hitze reduzieren und leicht weiter köcheln lassen.
  • Nach zehn Minuten Kochzeit den Deckel abnehmen und die Flüssigkeit auf die Hälfte reduzieren.
  • Um ein Zerfallen der Fischstücke zu vermeiden, die Sauce während diese reduziert, niemals mit einem Kochlöffel oder Pfannenwender umrühren sondern nur gelegentlich etwas schütteln.
  • Ist die Flüssigkeit auf etwa die Hälfte reduziert, den Topf vom Feuer nehmen und zugedeckt für weitere fünfzehn Minuten ziehen lassen.

Fertigstellung

  • Während das Brodet zieht die Petersilie für die Garnitur waschen, gut trocken schütteln, die harten Stiele entfernen und das Grün grob schneiden.
  • Die Oliven aus der Einlegeflüssigkeit nehmen und abtropfen lassen.
  • Das fertige Brodet mit etwas Zitronenabrieb, Zitronensaft, Salz sowie Pfeffer abschmecken und die Lorbeerblätter entfernen.
  • Den fertigen Fischeintopf portionsweise auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Mit den Oliven sowie der Petersilie garnieren, mit etwas Zitronenabrieb bestreuen, mit gutem Olivenöl beträufeln und sofort noch heiß mit Beilage nach Wahl servieren.

Beilagen

  • Frisch gebackenes oder vom Bäcker besorgte Ciabatta, Fladenbrot, Baguette, Pide oder Weißbrot
  • Brotscheiben vorher auf beiden Seiten in gutem Olivenöl oder Butter geröstet, mit Salz sowie Pfeffer gewürzt und mit einer halben Knoblauchzehe bestrichen.
  • Blattsalat oder Gemüsesalat je nach Geschmack und Saison

Zeit*: Zubereitung: ca. 30 Minuten + Kochzeit: ca. 20 Minuten + Ziehzeit: ca. 15 Minuten

Verfasser: Jozeil

Das könnte Sie auch interessieren: