Rezepte: Couscous (Nordafrika)

Couscous ist eine schnell zubereitete Getreideart die ähnlich Reis zubereitet wird. Die Beilage eignet sich sehr gut zu Gerichten aus der orientalischen Küche aber auch wie Reis zu zahlreichen Gerichten aus der Europäischen Genusslandschaft.

Zutaten für 2 Personen (Zeit* sh. unten)

  • 1 Liter Gemüse-, Rinder- oder Hühnerbrühe
  • 150 g Couscous
  • ca 500 ml Wasser
  • 30 g Butter oder gutes extra natives Olivenöl
  • Kurkuma
  • Salz
  • frisch gemahlenen schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Vorbereitung

  • Den Couscous in eine große Schüssel füllen und mit leicht gesalzenem Wasser aufgießen
  • Gut durch rühren und für etwa eine Stunde unter gelegentlichem Umrühren einweichen lassen.

Couscous

  • Die Gemüsebrühe in einem ausreichend großem Topf zum Kochen bringen.
  • Den Couscous in den Dampfeinsatz füllen
  • Das Baumwolltuch um den Rand des Topfes wickeln.
  • Den Dampfeinsatz so darauf platzieren, dass zwischen Topf und Dampfeinsatz keine Dampf entweichen kann.
  • Den Couscous über der Brühe im Dampf für etwa 15 Minuten dämpfen.
  • Dann den Couscous auf dem Backblech ausbreiten und mit dem Holzkochlöffel lockern und abkühlen lassen.
  • Jetzt den Couscous mit wenig Wasser befeuchten und mit den Händen lockern.
  • Für etwa 15 Minuten ruhen und quellen lassen.
  • Dann wieder in den Dämpfeinsatz füllen, die Brühe wieder aufkochen lassen und den Couscous darüber für etwa 15 Minuten weiter dämpfen.
  • Das Getreide wieder auf dem Backblech verteilen, auflockern und auskühlen lassen.
  • Erneut mit wenig Wasser befeuchten und mit den Händen lockern.
  • Für etwa 15 Minuten ruhen und quellen lassen.
  • Wieder in den Dämpfeinsatz füllen, die Brühe aufkochen, den Dämpfeinsatz darauf stellen und nochmals für 10 Minuten garziehen lassen.
  • Dann den Couscous nochmals auf dem Backblech verteilen, auflockern, nochmals mit Wasser befeuchten, lockern und kurz quellen lassen.

Fertigstellung für salzige Gerichte

  • Den Couscous mit dem Kurkumapulver gelblich einfärben.
  • Mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.
  • Ein letztes Mal in den Dämpfeinsatz füllen, die Brühe zum Kochen bringen und den Couscous über dem Dampf kurz heiß werden lassen.
  • In eine Servierschüssel füllen, die Butter darüber verteilen und schmelzen lassen.
  • Den Couscous mit dem Kochlöffel auflockern und die Butter gleichmäßig unterrühren.
  • Für kalte Gerichte wie z.B. Couscoussalat abkühlen lassen oder als Beilage sofort noch heiß zum Gericht nach Wahl servieren.

Fertigstellung für süße Gerichte

  • Den Couscous mit dem Kurkumapulver gelblich einfärben.
  • Mit sehr wenig Salz würzen.
  • Ein letztes Mal in den Dämpfeinsatz füllen, die Brühe zum Kochen bringen und den Couscous über dem Dampf kurz heiß werden lassen.
  • In eine Servierschüssel füllen, die Butter darüber verteilen und schmelzen lassen.
  • Den Couscous mit dem Kochlöffel auflockern und die Butter gleichmäßig unterrühren.
  • Für kalte Süßspeisen wie z.B. Couscous-Obstsalat abkühlen lassen oder für heiße Desserts sofort weiter verarbeiten.

Beilage

  • Hähnchen-Tajine mit Honig und Datteln
  • Gegrilltem, gebratenem oder gedämpftem Hühner-, Schweine- oder Rindfleisch.
  • Gegrilltem, gebratenem oder gedämpftem Fisch, Wild oder Tempura oder Meeresfrüchte.

und natürlich auch Gemüsegerichten

Zeit*: Einweichzeit: ab 1 Stunde + Dämpfzeit: ca. 1 Stunde 15 Minuten

Verfasser: Jozeil

Das könnte Sie auch interessieren: