Rezepte: Feigen-Blauschimmelkäse-Aspik

Eine fruchtiges, zugleich durch den Blauschimmelkäse würzige Gaumenfreude ist der Feigen-Blauschimmelkäse-Aspik. Die Süße der Feigen mit der salzig-würzigen Komponente des Blauschimmelkäse harmoniert wunderbar. Dazu eine frische Ciabatta und eine perfekte Vorspeise steht bereit.

Zutaten für 4 Personen (1 Auflaufform 15×20 cm, Zeit sh. unten)

Feigenmasse

  • 12 kg vollreife, weiche und schmackhafte Feigen
  • 150 ml guten roten Portwein
  • 100 ml guten, trockenen Rotwein
  • 2 Blätter Gelatine
  • 170 g Gelierzucker (3:1)

Blauschimmelkäse-Masse

  • 18 kg Blauschimmelkäse
  • 14 l Schlagsahne
  • 100 g Crème Double
  • 2 EL kaltgepresstes, natives Olivenöl
  • 4 EL Gemüsebrühe oder ein Fertigprodukt aus dem Handel
  • 4 Blätter weiße Gelatine
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Zubereitung

Vorbereitung Feigenmasse

  • Den Boden der Auflaufform mit Backpapier auslegen.
  • Die Feigen waschen, gut trocken tupfen, den Stielansatz entfernen und dann vierteln. (sollten die Feigen eine sehr feste Schale haben, diese abziehen).
  • Die Gelatine in wenig kaltem Wasser einweichen.

Vorbereitung Blauschimmelkäse-Masse

  • Den Blauschimmelkäse in kleine Stücke schneiden.
  • Die Schlagsahne zu einer festen, unsgesüßten Schlagsahne aufschlagen.
  • Die Gelatine in Kaltwasser einweichen lassen.

Feigenaspik

  • Den Portwein sowie Rotwein mit den Feigen in den Topf geben und zum Kochen bringen.
  • Die Feigen unter gelegentlichem Rühren für etwa 20 Minuten weich köcheln.
  • Dann die Feigen mit dem Zauberstab grob pürieren.
  • Den Gelierzucker zugeben, aufkochen und unter ständigem Rühren für etwa 3 Minuten einkochen lassen.
  • Dann den Topf von der Herdplatte ziehen und die gut ausgedrückte Gelatine in der heißen Masse auflösen.
  • Das Feigenmus gut durchmischen und dann in die vorbereitete Auflaufform gießen.
  • Die Feigenmasse mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank für etwa 30 Minuten kalt stellen, bis die Oberfläche leicht angezogen hat.

Vorbereitung Blauschimmelkäse-Masse

  • In der Zwischenzeit die Brühe in einem kleinen Topf erhitzen (nicht kochen lassen).
  • Den Blauschimmelkäse unterrühren und in der Brühe auflösen.
  • Dann die Crème Double sowie das Olivenöl einrühren.
  • Die in kaltem Wasser eingeweichte Gelatine ausdrücken, in der erwärmten Käsemasse auflösen und gut unterrühren.
  • Zum Schluss die ungesüßte Schlagsahne unter die Käsemasse heben und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und eventuell nachwürzen.

Fertigstellung

  • Die Blauschimmelkäse-Masse auf der überkühlten Feigenmasse verteilen und glatt streichen.
  • Dann mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank für etwa 4 Stunden vollkommen durchkühlen lassen.
  • Den gut gekühlten Feigen-Blauschimmelkäse-Aspik vorsichtig aus der Form heben und in etwa 3 cm breite gleichmäsige Würfel schneiden.
  • Portionsweise auf gekühlten Tellern anrichten und sofort noch kalt servieren.

Beilagen

  • Am Besten passt dazu frisch gebackene oder vom Bäcker besorgte Ciabatta aber auch Baguette Pide, Toastbrot oder Weißbrot
  • Ein guter, hauchdünn geschnittener Parmaschinken oder San-Daniele-Schinken, Serrano-Schinken, Schwarzwälder Schinken oder Kochschinken

Zeit*: Zubereitung: ca. 30 Minuten + Kochzeit: ca. 23 Minuten + Kühlzeit: ab 4 Stunden

Verfasser: Jozeil

Das könnte Sie auch interessieren: