Rezepte: Fischcurry mit Ananas, Frühlingszwiebeln und Chili (Asien)

Es gibt wohl viele Currys. Scharf oder weniger brennend, mit Fleisch, Geflügel, Fisch oder vegetarisch. Meeresfrüchte wie bei Fischcurry mit Ananas, Frühlingszwiebeln und Chili mit fruchtiger Note, einem Touch an Schärfe, abgemildert durch Kokosnussmilch schmecken dem Autor dabei am besten.

Zutaten für Vorspeise: 8 Personen, Hauptspeise: 4 Personen (Zeit* sh. unten)

  • 200 g Basmatireis
  • 800 g Zander (oder bereits vom Fischhändler zugeschnittenes Zanderfilet)
  • 16 große frische Garnelen (qualitativ sehr gut und meist frischer und besser als beim Fischhändler sind Tiefkühlprodukte)
  • 4 große frische Jakobsmuscheln
  • 2 Bund frische Frühlingszwiebeln
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 mittelgroße, frische rote Chilischote
  • 50 g frischen Ingwer
  • 1 Bund frischen Koriander (optional)
  • 1 kleine frische, vollreife Ananas
  • 3 gestrichene EL gutes Currypulver
  • Saft von 1 Limette, ersatzweise Zitrone
  • 2 EL Erdnussöl oder falls nicht vorhanden Sonnenblumenöl
  • 12 l ungesüßte Kokosmilch
  • Meersalz oder grobes Salz aus der Mühle
  • frisch gemahlener, weißer oder schwarzer Pfeffer
  • Fischsauce (aus dem Asiashop oder gut sortierten Supermarkt)

Zubereitung

Fisch und Krustentiere

  • Die Jakobsmuscheln küchenfertig vorbereiten und je nach Größe halbieren oder vierteln.
  • Die Garnelen schälen und den Darm entfernen.
  • Den Zander waschen, abschuppen, ausnehmen und filetieren.
  • Die Filets in ca. 4 cm große Würfel schneiden.
  • Fisch und Meeresfrüchte leicht Salzen, mit Limettensaft marinieren und kühl stellen.

Basmatireis

  • Den Basmatireis gut mit kaltem Wasser schwemmen und in kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung gar kochen.
  • Danach abgießen und gut abtropfen lassen.

Gemüse und Gewürze

  • In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln in ca. 3 cm große Stücke schneiden.
  • Den Knoblauch in feine Scheiben den Chili entkernen und in feine Ringe schneiden.
  • Den Ingwer schälen und fein reiben.
  • Vom Koriander einige schöne Zweige für die Garnitur beiseite stellen, das restliche Kraut von den Stielen zupfen und grob schneiden.
  • Die Ananas küchenfertig vorbereiten und in ca. 2 cm große Würfel schneiden.

Vollendung

  • Das Erdnussöl im Wok erhitzen und die gewürfelte Ananas darin kräftig anbraten.
  • Zuerst die Frühlingszwiebeln dann den Knoblauch und den Chili zugeben und kurz mit rösten lassen.
  • Mit dem Curry bestreuen und noch kurz rösten lassen.
  • Mit der Kokosmilch ablöschen und einmal kurz aufkochen lassen.
  • Die Fischstücke sowie Garnelen und den Ingwer zugeben und nicht mehr kochend ziehen lassen.
  • Mit dem Koriander, Limettensaft sowie Sojasauce und Pfeffer abschmecken.
  • Das Curry auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit den beiseite gestellten Zweige Koriander garnieren und mit dem Basmatireis servieren.

Beilagen

  • Reis oder chinesische Reisnudeln oder gebratene Eiernudeln
  • Chinesischer Sojasprossensalat, japanisch zubereiteter Chinakohlsalat, Hakusai, aber auch Eisbergsalat, Feldsalat, gemischter Salat, Insalata Mista oder Kopfsalat
  • Natürlich darf Sojasauce und Sambal Ulek oder ein anderes Sambal nicht fehlen.

Zeit*: Zubereitung: ca. 40 Minuten + Bratzeit: ca. 5 Minuten + Garzeit: ca. 5 Minuten

Verfasser:

Werbung