Rezepte: French Toast

ftFrench Toast (in Deutschland bekannt als „Armer Ritter“, in Frankreich beispielsweise als „Pain Perdu“ bekannt und schriftlich bereits seit dem 1. Jh. überliefert) ist ein europaweit verbreitetes Eiergericht ähnlich des sogenannten Eierblatz, allerdings in einer süßen Variante und mit Toast statt alten Brötchen.

Zutaten für 4 Personen (Zeit* sh. unten)

  • 8 Toastbrot-Scheiben
  • ca. 4 EL Vollmilch
  • ca. 5 mittelgroße/große Eier
  • Zimt und Zucker oder auch Vanillezucker (je nach Wunsch zum Abschmecken)
  • Schweineschmalz oder Sonnenblumenöl (zum Ausbacken)

Zubereitung

  • Zuerst werden die Eier mit Zimt, Zucker und Milch in der Schüssel verquirlt. Die Milch ist nur in ca. 4 Esslöffeln angegeben, denn es darf nicht zu flüssig, aber auch nicht zu fest werden. Diese Masse lässt man dann etwas ziehen, gerne auch über Nacht, damit die Eier den Zimt- oder Vanillegeschmack gut aufnehmen.
  • Dann nimmt man zwei Toastscheiben, legt diese in die Eiermasse und wartet, bis sie sich damit vollgesogen haben. Das dauert einen Moment (aber nicht zu lange warten, sonst brechen sie). Währenddessen kann man die Pfanne auf mittlerer Stufe des Herds erhitzen und etwas Öl bzw. Schmalz hineingeben.
  • Anschließend legt man vorsichtig die zwei Toasts in die Pfanne und backt sie zwischendurch wendend aus, bis sie goldbraun und außen leicht knusprig sind. Währenddessen wieder zwei Toasts einlegen. Bis diese vollgesogen sind, müssten die anderen zwei in der Pfanne fertig sein.
  • So weiterverfahren bis alle Toasts fertig sind und diese noch schön warm servieren, zum Beispiel als Frühstück oder nur einen pro Person als Nachspeise.

Beilagen

  • French Toast wird mit Ahornsirup gereicht, in Deutschland und dem Rest der Welt reicht man oft Vanillesauce, ein Zimt-Zuckergemisch oder Puderzucker.

Zeit*: Zubereitung: 30 Minuten + Backzeit: 30 Minuten

Kochrezept by Thomas Fischer

Werbung