Rezepte: Gedämpftes Rinderfilet im Bananenblatt

Rinderfilet ist wohl eines der edleren Teilstücke des Rindes. Als lecker Gedämpfte Rinderfilet im Bananenblatt serviert, mundet es besonders gut mit würziger Kapernbutter.

Zutaten für 4 Personen (25 Minuten)

Gedämpftes Rinderfilet

  • 800 g Rinderfilet
  • 3 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 40 g frischen Kren
  • 1 Bund frische Petersilie
  • 12 Bund frisches Basilikum
  • 12 Bund frisches Koriandergrün
  • 12 Bund frischen Kerbel
  • 12 Bund frischen Thymian

Garnitur

  • einige Blattsalatblätter je nach Geschmack

weitere Zutaten

  • 30 g weiche Butter
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Vorbereitung

  • Das Rindfleisch unter kaltem Wasser waschen, trocken tupfen und von Haut sowie Sehnen befreien (siehe auch parieren).
  • Dann das Fleisch in vier schöne Filetscheiben teilen, nochmals unter kaltem Wasser waschen und gut trocken tupfen.
  • Die Filetscheiben mit dem Plattiereisen plattieren und beiseite stellen.
  • Den Knoblauch sowie die Schalotten schälen und ganz fein hacken.
  • Die Kräuter waschen, gut trocken schütteln, die Blätter ab zupfen und grob hacken
  • Den Kren schälen und fein reißen.

Gedämpftes Rinderfilet im Bananenblatt

  • Den Kren mit den Schalottenwürfel, Knoblauch sowie den Kräutern gut vermengen.
  • Die Bananenblätter mehrmals über die heiße Herdplatte ziehen, sodass es biegsam und elastisch wird.
  • Das Fleisch mit Salz sowie Pfeffer würzen.
  • Die Bananenblätter mit der Butter bestreichen und die Rinderfilets darauf setzten.
  • Auf den Rinderfilets die Kräutermischen gleichmäßig verteilen.
  • Die Bananenblätter zu kleinen Päckchen verschließen.
  • Das Fleisch im heißen Dämpfer oder im Dampfeinsatz über Wasserbad je nach Dicke der Filets für etwa 8 bis 10 Minuten leicht rosa dämpfen.
  • In der Zwischenzeit die Kapernbutter zubereiten.
  • Das fertige Rinderfilet aus dem Dämpfer heben und das Bananeblatt öffnen.
  • Die Filets in der Hülle auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Mit den gewaschen und gut trocken geschüttelten Salatblättern garnieren.
  • Das fertige Gericht sofort noch heiß mit Beilage nach Wahl servieren.

Tipp

  • Das Gericht eignet sich auch hervorragend für die Zubereitung im Kugelgrill. Dafür aber eine etwas längere Garzeit einberechnen.

Beilagen

  • Sehr gut passt Kapernbutter, Kräuterbutter oder Knoblauchbutter
  • Diverse Saucen wie Kapernsauce, Kräutersauce oder Meerrettichsauce
  • Als Sättigungbeilage frisch gebackenes oder vom Bäcker besorgtes Fladenbrot, Baguette, Ciabatta, Pide oder Weißbrot
  • Folienkartoffeln, Pellkartoffeln, Salzkartoffeln oder Petersilienkartoffeln
  • Selbst verständlich auch frisch zubereitetes Gemüse wie Brokkoli, Blumenkohl, gedünsteter Chicorée, Paprikagemüse, glasiert Karotten, Rosenkohl, Zuckerschoten usw. je nach Saison
  • Salate je nach Geschmack und Saison

Verfasser: Jozeil

Werbung