Rezepte: Gegrillte Hirschsteaks mit gebackenen Kürbisspalten und Chili-Koriander-Öl

Wild und Kürbis harmonieren wunderbar miteinander und sind in Österreich gern gesehene Zutaten auf der Speisekarte. Die gegrillten Hirschsteaks mit gebackene Kürbisspalten und Chili-Koriander-Öl ist eines dieser Gerichte, die nicht nur zu festlichen Anlässen munden.

Zutaten für 4 Personen (Zeit* sh. unten)

Gebackene Kürbisspalten

  • 1 großer Hokkaido-Kürbis
  • 3 gutes, kalt gepresstes extra natives Olivenöl
  • 15 frische Knoblauchzehen

Chili-Koriander-Öl

  • Zitronenabrieb von 12 unbehandelte Bio-Zitrone
  • Zitronensaft von 12 unbehandelte Bio-Zitrone
  • 12 mittelgroße rote Zwiebel
  • 4 Zweige frischen Koriander
  • 1 Walnuss großes Stück frischen Ingwer
  • 1 frische, rote Chilischote
  • 10 EL gutes, kalte gepresstes extra natives Olivenöl
  • 1 Prise Zucker

Hirschsteaks

  • 600 g Hirschfilet
  • 1 EL gutes extra natives Olivenöl

weitere Zutaten

  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Gebackene Kürbisspalten

  • Die Knoblauchzehen schälen und mit dem Messerrücken leicht andrücken.
  • Je vier Knoblauchzehen auf jedem Kürbisviertel verteilen.
  • Den Kürbis mit Salz sowie Pfeffer würzen.
  • In die Mulden der Kürbisviertel je einen EL Olivenöl füllen und Viertel gut in Aluminiumfolie einschlagen.
  • Im inzwischen heißen Backrohr auf das Backgitter stellen und für etwa 40 Minuten weich Braten.

Chili-Koriander-Öl

  • Während dessen für das Chili-Koriander-Öl die Bio-Zitrone unter warmem Wasser abwaschen, gut trocken tupfen und von einer Hälfte die Schale abreiben.
  • Dann die Zitrone auf der Arbeitsplatte wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und eine Hälfte auspressen.
  • Die Zwiebel schälen, halbieren und in sehr feine Würfel schneiden.
  • Den Koriander waschen, gut trocken schütteln, die harten Stiele entfernen und fein schneiden.
  • Vom Ingwer die Schale entfernen und die Wurzel in sehr feine Würfel schneiden.
  • Die Chilischote unter warmem Wasser waschen gut trocken tupfen, halbieren, die Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden.
  • Dann den Zitronensaft in einen Mixbecher füllen und mit Salz, Pfeffer sowie einer Prise Zucker gut verquirlen, bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben.
  • Den Chili, Koriander sowie die Zwiebel- und Ingwerwürfel unter mischen.
  • Das Olivenöl einrühren, gut vermengen und bis zum Servieren ziehen und Geschmack annehmen lassen.
  • Zum Schluss das Gewürzöl nochmals mit Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb und gegebenenfalls Zucker abschmecken.

Hirschsteaks

  • Erst wenn der Kürbis weich und fertig gebraten ist die Hirschsteaks zubereiten.
  • Das Hirschfilet unter kaltem Wasser waschen und von Fett und Sehnen weitest gehend befreien (siehe auch parieren)
  • Dann aus dem Filet 8 schöne, nicht zu dünne Hirschsteaks schneiden, nochmals kurz unter kaltem Wasser waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  • Das Fleisch auf beiden Seiten mit etwas Olivenöl einölen und mit Salz sowie Pfeffer würzen.
  • Eine Pfanne erhitzen, die Hirschsteaks einlegen und das Fleisch bei starker Hitze auf beiden Seiten je nach Dicke der Steaks für etwa zwei bis drei Minuten braten.

Fertigstellung

  • Die Steaks aus der Pfanne heben und auf einem vorgewärmten Teller mit Aluminiumfolie abgedeckt warm halten, etwas rasten und entspannen lassen.
  • Während dessen die Kürbisviertel aus der Aluminiumfolie wickeln und je in zwei bis drei spalten schneiden.
  • Die Kürbisspalten mit den Knoblauchzehen auf vorgewärmten stellen.
  • Je zwei Hirschsteakscheiben daneben anrichten.
  • Kürbis und Fleisch großzügig mit dem Chili-Koriander-Öl beträufeln und dabei auch etwas Zwiebel, Ingwer und Chilifäden auf dem Gericht verteilen.
  • Sofort noch heiß servieren.

Tipp

  • Das Gericht eignet sich hervorragend zur Zubereitung auf einem Holzkohle- oder Gasgriller.

Beilagen

  • Falls gewünscht passt am Besten frisch gebackenes oder vom Bäcker besorgtes Fladenbrot, Baguette, Ciabatta, Pide oder Weißbrot
  • Alternativ von Folienkartoffeln, Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln
  • In Butter oder im Backrohr geröstetes, mit gutem extra nativem Olivenöl beträufeltes und mit einer halbierten Knoblauchzehe bestrichenes und mit Meersalz oder grobem Salz aus der Mühle, frisch gemahlenem weißen oder schwarzen Pfeffer und Thymian bestreutes, frisch gebackenes oder vom Bäcker besorgtes Baguette, Ciabatta, Weißbrot oder Toastbrot.
  • Kräuter-, Knoblauchbutter oder eine Gewürzbutter je nach Geschmack.

Zeit*: Vorbereitung: ca. 20 Minuten + Kürbis: Bratzeit ca. 40 Minuten + Hirschsteak: Bratzeit ca. 4–6 Minuten

Verfasser: Jozeil

Werbung