Rezepte: Gestürzter Gemüsesalat

Gemüsesalat einmal etwas anders servieren. Mit diesem Rezept, dem gestürztem Gemüsesalat kein Problem. Eine nette kleine und gesunde Vorspeise, die Gemüseliebhaber schmecken wird.

Zutaten für 4 kleine, runde Portionsformen oder 1 Kasten- bzw. Terrinenform (Zeit* sh. unten)

Gestürzter Gemüsesalat

  • 400 g frisches oder tiefgefrorene gemischtes Gemüse (z.B. Karotten, Lauch, Frühlingszwiebeln mit Grün, kleine Erbsen, Broccoli, Karfiol, Kohlrabi, usw. je nach Geschmack und Saison)
  • 400 g fest kochende Kartoffeln (z.B: Ditta, Linda, Sieglinde, Selma, usw.)
  • 3 EL gutes, natives Olivenöl oder Sonnenblumenöl
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas frisch geriebenen Ingwer
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 12 Bund frischen Thymian
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 3 EL frisch gerissenen Kren
  • 2 EL guten Zwiebelessig, Kräuteressig oder Weißweinessig (je nach Geschmack)

Gelee

  • 6 Blätter Gelatine
  • 12 l Rinderbrühe (vom Tafelspitz), ersatzweise Gemüsebrühe, oder Wasser oder ein Brühwürfel aus dem Handel
  • 2 EL guten Zwiebelessig, Kräuteressig oder Weißweinessig (je nach Geschmack)

Garnitur

  • frische, gemischte Blattsalate
  • 1–2 EL frischen, fein gehackten Schnittlauch

weitere Zutaten

  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Zubereitung

Vorbereitung Gestürzter Gemüsesalat

  • Die Zwiebel sowie den Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Den Ingwer schälen und fein reiben.
  • Das je nach Wunsch gewählte Gemüse waschen, putzen, schälen oder bei Broccoli bzw. Blumenkohl in kleine Röschen teilen.
  • Sonstige Gemüsesorten in kleine Würfel schneiden.
  • Die Kartoffeln schälen.
  • Den Chili halbieren, das Kerngehäuse entfernen und fein hacken.
  • Die Petersilie, Thymian und den Schnittlauch waschen, gut trocken schütteln und fein hacken.
  • Den Kren schälen, fein reissen und mit Frischhaltefolie abdecken.
  • Die Formen leicht ausfetten und mit Frischhaltefolie auskleiden.
  • Reichlich Salzwasser zum kochen bringen.
  • Die Kartoffeln zugeben und weich kochen.
  • Dann die Kartoffeln abgießen und in Scheiben schneiden.
  • Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das gewählte restliche Gemüse darin nach und nach (je nach Garzeit der unterschiedlichen Gemüsesorten) bissfest dünsten

Gelee

  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • In einem Topf die Brühe leicht erhitzen.
  • Die eingeweichte Gelatine gut ausdrücken und in der warmen Brühe auflösen.
  • Den Essig einrühren und das Gelee sehr würzig mit Salz, Pfeffer sowie wenn nötig noch Essig abschmecken.

Gestürzter Gemüsesalat

  • Das gegarte Gemüse mit den Kartoffeln locker vermengen
  • Den Knoblauch sowie die Zwiebelwürfel unterheben und mit Salz, Pfeffer, Kräutern, Ingwer sowie Essig würzen.
  • Die Mischung auf die vorbereiteten Formen oder eine Kastenform verteilen.
  • Mit dem Gelee übergießen und für mindestens 4 Stunden im Kühlschrank erkalten und fest werden lassen.

Vollendung

  • Den Blattsalat waschen, gut trocken schleudern, in grobe Stücke reißen und auf vier Tellern anrichten.
  • Die gut gekühlte und hart gewordene Gemüsesülze aus der Form stürzen und auf den Blattsalat setzen.
  • Mit einer Sauce nach Wahl übergießen und mit Schnittlauchröllchen garnieren.
  • Den gestürzten Gemüsesalat mit Beilage nach Wahl servieren.

Zum Übergießen als Sauce

  • Feuersauce, Meerrettichsauce, Kräutersauce, eine andere kalte Sauce oder gute Vinaigrette je nach Geschmack
  • Hervorragend schmeckt auch einfach gutes Olivenöl, Kürbiskernöl oder Walnussöl und ein guter Balsamico, Weißwein oder Apfelessig.

Beilagen

  • Am besten passt dazu frisch gebackene oder vom Bäcker besorgte Baguette, Ciabatta, Pide, Bauernbrot oder Weißbrot
  • Noch besser wenn die Brotscheiben in etwas Butter oder Olivenöl mit einer zerdrückten Knoblauchzehe geröstet wurden.
  • Blattsalate oder andere Salate je nach Geschmack und Saison
  • Guter Parmaschinken oder San-Daniele-Schinken, Serrano-Schinken, Schwarzwälder Schinken oder Kochschinken

Zeit*: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Kühlzeit: ab 4 Stunden.

Verfasser: Jozeil

Werbung