Rezepte: Huchen-Spinatauflauf mit Mozzarella

Der Huchen, auch als Donaulachs bekannt, ist ein edler und schmackhafter einheimischer Fisch der Donau. Dazu passt wie bei vielen Fischfilets hervorragend Spinat. Als Huchen-Spinatauflauf mit Mozzarella ein mit wenig Aufwand zubereitetes Gericht, das auch am Abend schnell mal zubereitet ist.

Zutaten für 4 Personen (60 Minuten)

Knoblauchbutter (auf Vorrat)

  • 6 Knoblauchzehen
  • 200 g zimmerwarme Butter

Huchen

  • 1 fangfrischer Huchen (der Donaulachs, 4 Filets à ca. 150 g)
  • etwas Zitronensaft von 1 unbehandelten Bio-Zitrone
  • 4 EL Basilikumpesto

Spinat

  • 800 g frischer Blattspinat
  • 2 Schalotten
  • frisch geriebener Muskat

Garnitur

  • 50 g Pinienkerne
  • Zitronenzesten von einer unbehandelten Bio-Zitrone
  • 1 EL ganzen bunten Pfeffer (rot, schwarz, grün)

weitere Zutaten

  • 400 g echter Mozzarella (des Geschmacks wegen unbedingt echten Büffelmozzarella und kein billiges Kuhmilchimitat verwenden)
  • gutes, extra natives Olivenöl (für die Form)
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Knoblauchbutter

  • Den Knoblauch schälen, fein hacken und mit einer Prise Salz im Mörser zu einer Paste zerdrücken.
  • Die zimmerwarme Butter mit dem Knoblauch gut verkneten und nochmals mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.
  • Auf Frischhaltefolie geben, damit abdecken und zu einer Rolle formen.
  • Die Butter im Gefrierschrank fest werden lassen.

Vorbereitung Huchen-Spinatauflauf mit Mozzarella

  • Den Blattspinat waschen, gut trocken tupfen und putzen.
  • Die Zitrone waschen, gut trocken tupfen und mit dem Zestenreißer schöne Zitronenzesten (das sind feine Streifen der äußeren Schale) reißen.
  • Danach die Zitrone auf der Arbeitsplatte wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.
  • Den Mozzarella gut abtropfen lassen, trocken tupfen und in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden.
  • Die Schalotten schälen und fein hacken.

Huchen

  • Den Huchen unter kaltem Wasser waschen und gut trocken tupfen.
  • Dann ausnehmen, abschuppen, Fisch filetieren und entgräten.
  • Die Fischfilets nochmals unter kaltem Wasser waschen und gut trocken tupfen.
  • Mit gutem Olivenöl die Auflaufform ausfetten.
  • Den Fisch einlegen, mit etwas Zitronensaft beträufeln und mit Salz sowie Pfeffer leicht würzen.
  • Jedes Fischfilet mit 1 EL Basilikumpesto bestreichen.
  • Mit Klarsichtfolie abdecken, in den Kühlschrank stellen und für 15 Minuten marinieren lassen.

Spinat

  • Einen Esslöffel der Knoblauchbutter in einer Pfanne erhitzen.
  • Die Schalotten zugeben und leicht goldgelb rösten.
  • Den Spinat zugeben und für 3 bis 4 Minuten dünsten.
  • Dann von der Herdplatte ziehen und mit Salz, Pfeffer sowie frisch geriebenem Muskat abschmecken.

Huchen-Spinatauflauf mit Mozzarella

  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze auf 180 °C vorheizen.
  • Den Fisch aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Auf den Filets den gedünsteten Spinat gleichmäßig verteilen.
  • Die Mozzarellascheiben dicht an dicht darauf verteilen.
  • Den so vorbereiteten Auflauf im vorgeheizten Backrohr mit Ober-/Unterhitze bei 180 °C für ca. 30 Minuten goldbraun überbacken (der Fisch sollte innen noch glasig und saftig sein).

Fertigstellung

  • Während der Fisch im Backrohr verweilt, die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl unter ständigem rühren goldbraun rösten (Achtung! sie verbrennen plötzlich sehr schnell)
  • Den bunten Pfeffer grob im Mörser zerstoßen.
  • Dann den Auflauf aus dem Backrohr nehmen und kurz überkühlen lassen.
  • Je ein Huchenfilet mit Spinat-Mozzarellahaube auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit etwas dem angefallenen Saft übergießen.
  • Mit etwas gutem Olivenöl beträufeln und den zerstoßenem Pfeffer sowie den Pinienkernen bestreuen.
  • Zum Schluss mit Zitronenzesten garnieren und sofort noch heiß mit Beilage nach Wahl servieren.

Hinweis

  • Die übrige Knoblauchbutter im Gefrierschrank belassen und bei Bedarf in Scheiben geschnitten zum jeweiligen Gericht servieren. Es lohnt sich nicht, nur 1 hier benötigten EL Knoblauchbutter zuzubereiten, deshalb ist im Rezept die Herstellung auf Vorrat angegeben.

Tipp

  • Die Grillsaison naht, und dafür ist dieses Rezept bestens geeignet. Doppelt gefaltete Aluminiumfolie mit Olivenöl bestreichen. Je ein Fischfilet darauf setzen, den Spinat darauf verteilen und mit Mozzarella belegen. Die Folie locker darüber schlagen und fest verschließen. Im Holzkohlekugel- oder Gaskugelgrill für etwa 20 bis 25 Minuten auf der Fischseite grillen.

Beilagen

  • Petersilienkartoffeln, Salzkartoffeln oder Folienkartoffeln
  • Frisch gebackenes oder vom Bäcker besorgtes Fladenbrot, Baguette, Ciabatta, Pide, Weißbrot oder Toastbrot mit Butter
  • Sehr gut passt, wenn die Brotscheiben in der Knoblauchbutter beidseitig je ca. 5 Minuten geröstet und mit Salz sowie Pfeffer gewürzt werden.
  • Die restliche Knoblauchbutter, Zitronen-Kapernbutter, Dillsauce oder andere leckere Saucen.
  • Frischer marinierter Blattsalat, Gemüsesalat oder bunt gemischter Salat je nach Saison und Geschmack.
  • Etwas des verwendeten Pestos

Verfasser: Jozeil

Das könnte Sie auch interessieren: