Kartoffelbrot aus Sauerteig selbst backen

Die Anregung für dieses Rezept habe ich aus Petras Brotkasten entnommen. Man sollte sich nicht vom Sauerteig abschrecken lassen, dessen Herstellung längst nicht so kompliziert ist wie es sich zunächst vielleicht anhört. Wer sich auf das Experiment einlässt erhält auch als Anfänger mit wenig Aufwand ein sehr leckeres Brot.

Zutaten für 2 Kastenbrote (30 Minuten + Garzeit)

  • 250 g backfertiger Roggensauerteig
  • 1 kleine Tasse 5-Korn-Schrot (2 Stunden in etwas Wasser eingeweicht)
  • 1 kleine Tasse Kartoffelpüreeflocken
  • 400 g Weizenmehl (Typ 505)
  • 100 g Roggenmehl (Typ 997)
  • 100 g Dinkelmehl
  • 12 g Frischhefe
  • 1 EL Salz
  • 1 Prise frisch geriebener Muskat
  • 125 ml Wasser

Zubereitung

Teig

  • Alle Zutaten in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührer ca 5 Minuten zu einem glatten Teig verrühren.
  • Bei Bedarf etwas mehr Wasser hinzugeben.
  • Den Teig ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  • Ich gebe ihn zusammen mit einer Wärmeflasche in die Mikrowelle (nicht einschalten:-).

Fertigstellung

  • Backofen auf 250 C vorheizen.
  • Brotteig in eine bemehlte Kastenform füllen und noch einmal 10 Minuten gehen lassen.
  • Das Brot in den Backofen geben.
  • In den ersten 5 Minuten 2 bis 3 Mal etwas Wasser in den Ofen schütten.

Backzeit

  • 10 Minuten bei 250 °C
  • 25 Minuten bei 220 °C
  • 15 Minuten mit Restwärme

Das könnte Sie auch interessieren: