Rezepte: Kohlsprosseneintopf (Rosenkohleintopf)

Der Kohlsprosseneintopf meiner Großmutter ist genau die richtige Mahlzeit an kalten Wintertagen. Besonders fein schmeckt er, wenn man noch Würst oder ein Stück Fleisch dazu serviert.

Zutaten für 4 Personen (40 Minuten)

Kohlsprosseneintopf

  • 2 EL Butterschmalz, ersatzweise ein hochwertiges Pflanzenöl
  • 1 fein gehackte Zwiebel
  • 1 kg Kohlsprossen ‚(auch Rosenkohl genannt)
  • 300 g gewürfelte Kartoffeln
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Obers (Sahne)
  • 2 EL Sauerrahm oder Schmand
  • frisch gemahlener Muskatnuss
  • 1 Prise Meersalz oder grobes Salz aus der Mühle
  • frisch gemahlener, weißer oder schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Garnitur

  • 150 g geräucherter, gewürfelter Speck (z.B. Bauchspeck, Mühlviertler Speck oder Südtiroler Speck)
  • frisch gehackte Petersilie

Zubereitung

Kohlsprosseneintopf

  • Die Zwiebel im Fett glasig andünsten.
  • Die Kohlsprossen putzen und halbieren. Zu den Zwiebeln geben und mitdünsten.
  • Kartoffeln würfeln, zufügen und kurz mit anbraten.
  • Mit Salz, Pfeffer sowie Muskat abschmecken und mit der Brühe und dem Obers aufgießen.
  • Für ca. 25 Minuten bei kleiner Hitze weich garen.
  • Abschließend den Sauerrahm unterziehen und wenn nötig noch mit Salz und Pfeffer würzen.

Garnitur

  • Den gewürfelten Speck in einer beschichteten Pfanne knusprig ausbraten.
  • Den Eintopf in vorgewärmten Tellern anrichten und mit den Speckwürfeln sowie der Petersilie garnieren.

Beilagen

  • Baguette, Ciabatta, Pide, Bauernbrot auf Sauerteigbasis, Weißbrot oder Toastbrot

Verfasser: Jozeil

Werbung