Herbstlich leckere Kürbis Topfen Ravioli – Kochrezept aus Österreich

Kürbis Ravioli

Serviervorschlag

Was wäre die Steiermark ohne den Kürbis und das bekannte steirische Kürbiskernöl. Das Fruchtfleisch der großen Beere schmeckt aber ebenso köstlich und im Sommer Kürbis Topfen Ravioli serviert ein wohlschmeckender Magenfüller.

Zutaten für 4-8 Personen (Zeit* sh. unten)

Teig

  • 500 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 4 Eier (Klasse “Medium”)
  • 2 Eidotter (Klasse “Medium”)
  • 60 ml Weißwein
  • 1 EL gutes kaltgepresstes, extra natives Olivenöl
  • 1 TL Salz

Kürbis-Topfenfüllung

  • 400 Kürbisfleisch
  • 1 trockener Bröseltopfen (40 % F.i.T., in Österreich ein sehr trockener, nicht gerührter Topfen, auch Bauerntopfen genannt)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Scheibe altbackenes Weißbrot (ca. 2 bis 3 cm je nach Feuchtigkeit der Füllung)
  • 1 ELTopfen oder Schmand
  • 1 Bund frischenPetersilie
  • 12 Bund frischen Thymian
  • 2 EL gutes natives Olivenöl

weitere Zutaten

  • Weizenmehl (zum Ausrollen des Teiges)
  • 1 bis 2 Eiweiß (Klasse “Medium”)
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Zubereitung

Nudelteig

  • Das Mehl abwiegen und mit dem Salz in den Schlagkessel sieben.
  • In die Mitte eine Mulde drücken und die Eier, Eidotter, Olivenöl sowie den Weißwein zugeben.
  • Die Zutaten gründlich für etwa 10 Minuten zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.
  • Dann zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Kürbis-Topfen-Füllung

  • Den Kürbis schälen, die Kerne herauskratzen und das Fruchtfleisch in etwa 5 mm große Würfel schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und fein hacken.
  • Das Weißbrot entrinden und fein reiben.
  • Den Thymian sowie die Petersilie waschen, gut trocken schütteln und fein hacken.
  • Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfeln darin glasig anschwitzen.
  • Dann den Kürbis zugeben, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und kurz anrösten.
  • Von der Herdplatte ziehen und abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Topfen mit dem Sauerrahm glatt rühren.
  • Die Petersilie sowie den Kerbel zugeben und unterrühren.
  • Dann den Kurbis zugeben und unterheben.
  • Die Füllung mit den Weißbrotbröseln zu einer leicht festen Masse binden und mit Salz sowie Pfeffer pikant abschmecken und in den Dressiersack füllen.

Kürbis-Topfen-Ravioli

  • Das Eiweiß gut verquirlen.
  • Den geruhten Nudelteig etwa 1 bis 2 mm dünn ausrollen.
  • Die Hälfte der Teigplatten mit Eiklar bestreichen.
  • Dann die Füllung in etwa 10 bis 15 mm große Kugeln formen und im Abstand von 2 bis 3 auf den Teig setzen.
  • Mit der zweiten Hälfte der Teigplatten abdecken und die Zwischenräume fest an den unteren Teig andrücken.
  • Die fertig gefüllten Kürbis-Topfen-Ravioli mit dem Teigrad in gleichmäßige Vierecke schneiden.

Fertigstellung

  • Im Nudeltopf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen (je 100 g getrockneten Nudeln ein l Wasser verwenden, 8 g Salz zugeben und brodelnd aufkochen lassen).
  • Die Kürbis Topfen Ravioli einlegen und im nur noch siedendem Wasser (sollte nicht kochen, da die Ravioli sonst leicht aufplatzen) für etwa 4 Minuten al dente kochen (siehe auch Kochen von Pasta).
  • Dann aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen.
  • Auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Sauce und Beilage nach Wahl servieren.

Hinweis

  • Sollte kein Brösel- bzw. Bauerntopfen erhältlich sein, kann auch üblicherweise im Handel angebotener Topfen verwendet werden.
  • Dabei aber ein Küchensieb mit einem Baumwolltuch auslegen, den Topfen einfüllen und diesen für einige Stunden ordentlich abtropfen lassen.

Beilagen

  • Hervorragend passe dazu eine Tomaten-Basilikumsalsa
  • Einfach mit einem guten Kürbiskernöl, Nussbutter,
  • Ebenso mundet Tomatensauce, Schnittlauchsauce oder eine feine Kürbissauce hervorragend.
  • Frisch marinierter Blattsalat, Gemüsesalat oder bunt gemischtem Salat je nach Saison und Geschmack.

Zeit*: Teig: Zubereitung ca. 15 Minuten + Rastzeit ab 30 Minuten + Füllung: Zubereitung ca. 15 Minuten + Ravioli: Zubereitung: ca. 20 Minuten

Bild © A_Lein

 

Das könnte Sie auch interessieren: