Rezepte: Kürbisschnitzel mit Knoblauch-Kernöl-Dip

Es muss nicht immer Wiener-Schnitzel vom Kalb oder in Wiener Art vom Schwein sein. Auch Kürbis schmeckt in Panade gebacken hervorragend und wird hier als Kürbisschnitzel mit Knoblauch-Kürbiskernöl-Dip gleich mit einer leckeren und einfachen Sauce serviert.

Zutaten für 4 Personen (45 Minuten)

Kürbisschnitzel

  • 1 großer Hokkaido-Kürbis (ca. 1 kg)
  • 500 ml Vollmilch
  • 1 TL Salz
  • Butterschmalz (zum Ausbacken)

Panade

  • Weizenmehl „(Type 405)
  • 2 Eier (Klasse „Medium“)
  • 2 EL geschlagene Schlagsahne
  • ca. 150 g Semmelbrösel (kein Paniermehl sonder altbackene, geriebene Brötchen ohne Rinde.)
  • 100 g Kürbiskerne
  • frisch geriebenen Muskat

Knoblauch-Kürbiskernöl-Dip

  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Sauerrahm oder Schmand
  • 3 EL gutes, kalt gepresstes Kürbiskernöl

Pflücksalat mit Kernölvinaigrette

  • 100 g Vogerlsalat
  • 100 g Rucola
  • 100 g Lollo Rosso
  • 4 EL Kürbiskernöl
  • 1 EL Balsamico
  • 2 Schalotten
  • eventuell 1 Prise Zucker

Garnitur

  • 2 schöne, unbehandelte Bio-Zitrone
  • etwas frische Petersilie

weitere Zutaten

  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Vorbereitung Kürbisschnitzel

  • Den Kürbis waschen und gut trocken tupfen.
  • Dann halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen und das Kürbisfleisch mit der Schale in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Die Milch mit dem Salz in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Den vorbereiteten Kürbis einlegen und in der kochenden Milch für 2 Minuten bissfest köcheln lassen und vor garen (durch die Milch verbessert sich der Eigengeschmack des Kürbis).
  • Die Kürbisscheiben aus der Milch heben, gut abtropfen und vollständig abkühlen lassen.

Knoblauch-Kernöl-Dip

  • Während dessen für den Dip den Knoblauch schälen, fein hacken, mit dem Messerrücken zerdrücken und in eine Schüssel geben.
  • Den Sauerrahm sowie das Kernöl zugeben und zu einem glatten Dip rühren.
  • Den Knoblauch-Kernöl-Dip mit Salz sowie Pfeffer abschmecken, mit Frischhaltefolie abdecken und kalt stellen.

Kürbisschnitzel

  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze auf 80 °C vorheizen.
  • Für die Panade die Eier mit der Schlagsahne in einem Behälter der Panierstation oder einem tiefen Teller verquirlen und kräftig mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss würzen.
  • Das Mehl in der zweite Schüssel verteilen.
  • Die Kürbiskern grob nicht zu fein reiben, in den dritten Behälter füllen und mit den Semmelbröseln vermischen.
  • Die inzwischen abgekühlten Kürbisspalten mit Pfeffer und wenig Salz würzen.
  • Den Kürbis nach und nach zunächst in Mehl wenden, dann durch das Ei ziehen und mit den Kürbiskern-Semmelbröselmischung panieren.
  • Eine große, hohe Pfanne erhitzen und das Butterschmalz auf ca. 180 °C erhitzen (Kochlöffeltest).
  • Die panierte Kürbisschnitzel einlegen und nach und nach goldgelb ausbacken.
  • Dann aus der Pfanne heben und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
  • Die fertigen Kürbisschnitzel im vorgeheiztem Backrohr bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze mit 80 °C warm stellen, bis alle Schnitzel ausgebacken sind.

Salatgarnitur

  • Während die Schnitzel nach und nach ausgebacken werden den Salat zubereiten.
  • Die Salate zuputzen, unter kaltem Wasser kurz waschen und gut trocken schleudern.
  • Für die Vinaigrette die Schalotten schälen und in sehr feine Würfel schneiden.
  • Den Blasamico mit etwas Salz verquirlen bis das Salz aufgelöst ist.
  • Dann das Kürbiskernöl unter schlagen in dünnem Strahl einfließen lassen und zu einer Emulsion verquirlen.
  • Die Vinaigrette mit Salz, Pfeffer sowie gegebenenfalls etwas Zucker abschmecken.

Fertigstellung

  • Die Zitronen unter warmem Wasser waschen, gut trocken tupfen und in Viertel schneiden.
  • Dann die Petersilie waschen, gut trocken tupfen, die harten Stiele entfernen und das Grün grob hacken.
  • Erst kurz vor dem Servieren den Salat zur Kernölvinaigrette geben und kurz gut durchmischen.
  • Die noch heißen Kürbisschnitzel auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Den frisch marinierten Feldsalat daneben anrichten.
  • Das fertige Gericht mit Zitronenspalten sowie frischer Petersilie garnieren.
  • Den Knoblauch-Kernöl-Dip in kleine Schüsselchen gefüllt am Tellerrand auf die Teller stellen und die Kürbisschnitzel sofort noch heiß servieren.

Beilagen

Klassisch

  • Petersilien-, Folien- oder Salzkartoffeln
  • Frisch gebackenes oder vom Bäcker besorgtes Fladenbrot, Baguette, Ciabatta, Pide oder Weißbrot

Verfasser: Jozeil

Werbung