Rezepte: Lachs mit Mangold

Dieses Rezept ist sehr gut für den Single-Haushalt geeignet. Man zieht eine leckere Mahlzeit aus dem Ofen ohne allzuviel Vorarbeit. Es ist allerdings nicht gerade kalorienarm, im Gegenteil – je mehr Sahne und Käse, desto besser schmeckt es. Basis des Rezepts ist der Zusammenklang des kräftigen Geschmacks von (Zucht)Lachs mit dem kräftigen Geschmack des Mangold, gemildert durch die Süße der Sahne und pikant gemacht durch Beigabe von Blauschimmelkäse.

Zutaten für 1 Person (Zeit* sh. unten)

  • 1 Lachskotelett
  • 3–4 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 Knolle Mangold
  • gutes Speiseöl, z.B. Sonnenblumenöl, Rapsöl, Distelöl
  • 100 g Sahne
  • etwas (oder auch viel) Blauschimmelkäse, z.B. Gorgonzola, Roquefort, Danablu, Saint Augur
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

  • Kartoffeln schälen und in Salzwasser fast gar kochen.
  • Backofen auf 180° vorheizen.
  • Mangold waschen, welke oder unschöne Außenblätter entfernen, Strunk abschneiden, gute Blätter samt den weißen Stielansätzen in gleichmäßige, etwa 1–2 cm dicke Streifen schneiden.
  • Vom Lachskotelett mit einem scharfen Messer die Haut abschneiden und entsorgen.
  • Auflaufform mit etwas Speiseöl einfetten.
  • Fast gar gekochte Kartoffeln in kleine Stücke schneiden und den Boden der Auflaufform damit bedecken.
  • Auf die Kartoffeln das abgezogene, gesalzene und gepfefferte Lachskotelett legen.
  • Kleingeschnittenen Mangold um und über das Lachskotelett häufen.
  • Alles nochmals salzen und pfeffern, dann mit der Sahne übergießen.
  • Blauschimmelkäse in Stücken oder Streifen darüber legen.
  • Gefüllte Auflaufform mit Alufolie abdecken und in den vorgeheizten Ofen schieben.
  • etwa 30 Minuten bei 200° (Umluft: 170°) oder 45 Minuten bei 175° (Umluft: 150°) backen (der Geruch sagt dem Koch, wann das Essen gar ist – es kommt hier aber auf 5 oder 10 Minuten mehr oder weniger nicht an).

Beilagen

  • Zum Auflauf braucht man keine Beilagen, nur ein schönes Getränk nach Geschmack.

Zeit*: 20 Minuten Vorbereitung, 45 Minuten Backzeit

Verfasser: GraueMaus

Werbung