Rezepte: Lachsragout mit Gurken

Lachsragout mit Gurken ist ein leichtes, sehr bekömmliches Sommergericht. Durch den Lachs mit seinem hohen Anteil an Omega3 Fettsäuren und der Gurken gesund und dank dem Gemüse auch Vitamin-, Vitalstoffreich und erfrischend. Genossen als Vor- oder Hauptspeise aber auch als leichtes Abendessen, am besten aus Wildlachs zubereitet, ein Genuss.

Zutaten für 4-8 Personen (Zeit* sh. unten)

Alpenlachsroulade

  • 600 g Wildlachs-, ersatzweise Lachsfilet (Sushiqualität, ohne Haut und Gräten)
  • 1 Limette, ersatzweise Zitrone
  • 2 Salatgurken (ca. 800 g)
  • 1 Bund Frühlingszwiebel
  • 2 EL Butter, Margarine oder 4 EL kaltgepresstes, natives Olivenöl oder Pflanzenöl
  • 1 EL Weizenmehl (Type 405)
  • 400 ml guten Fisch-, ersatzweise Kalbs-, Geflügel- oder Gemüsefond oder ein Brühwürfel und Wasser
  • 150 ml Schlagsahne cremig vermischt
  • 1 Bund frischen, gehackten Dill
  • 1 EL eingelegt Kapern
  • Meersalz oder grobes Salz aus der Mühle (je nach Geschmack)
  • frisch gemahlener, weißer oder schwarzer Pfeffer aus der Mühle (je nach Geschmack)

Zubereitung

  • Das Wildlachsfilet küchenfertig vorbereiten, enthäuten oder bereits vom Fischhändler fertig erledigen lassen
  • Den Fisch in ca. 2 mal 2 cm große Stücke schneiden.
  • Mit 3 EL Limettensaft, Salz, Pfeffer sowie dem Abrieb der Limette würzen und für etwa 20 Minuten mit Frischhaltefolie abgedeckt marinieren.
  • Die Gurken schälen, halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden.
  • Die Frühlingszwiebeln mit dem Grün in feine Ringe schneiden.
  • Butter in einer Pfanne erhitzen und das Weiße der Frühlingszwiebeln darin glasig anbraten.
  • Die Gurkenscheiben zugeben und bei schwacher Hitze für etwa 3 Minuten zugedeckt dünsten lassen.
  • Mit Mehl stauben, kurz anschwitzen und mit dem Fond sowie der Schlagsahne ablöschen.
  • Das Gemüse für etwa 5 Minuten ohne Deckel köcheln lassen und dabei des öfteren vorsichtig umrühren.
  • Das Grün der Frühlingszwiebeln sowie den Lachs zugeben und bei kleiner Hitze, nicht mehr kochend, für weitere 5 Minuten ziehen lassen.
  • Den gehackten Dill sowie die gehackten Kapern unterrühren.
  • Das Gericht nochmals mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.
  • Das Ragout auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit einigen Dillzweigen garniert sofort noch heiß servieren.

Beilagen

  • Petersilienkartoffeln, Folienkartoffeln, Salzkartoffeln usw.
  • Reis oder chinesische Reisnudeln oder gebratene Eiernudeln
  • Polenta
  • Frisch gebackene oder vom Bäcker besorgte Pide anno dazumal, Baguette, Ciabatta, Pide, Toastbrot oder Weißbrot
  • Brotscheiben im Öl beidseitig je ca. 5 Minuten gerösten, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und mit einer halben Knoblauchzehe bestreichen.
  • Salate wie Eisbergsalat, Feldsalat, gemischter Salat, Insalata Mista oder Kopfsalat, Gurkensalat, Kartoffelsalat oder andere Salate je nach Saison.

Zeit*: Zubereitung ca. 20 Minuten + Marinierzeit: 20 Minuten + Brat-/Kochzeitzeit ca. 15 Minuten

Verfasser: Jozeil

Das könnte Sie auch interessieren: