Rezepte: Lachsrollmops mit Fenchel

Um Lachs in rohem Zustand zu verzehren, sollte der Koch auf jeden Fall zu hochwertigem Lachsfilet in Sushiqualität greifen. Dann aber lassen sich die Lachsrollmopse mit Fenchel ohne Bedenken genießen und kein Gast wird enttäuscht den Tisch oder die Party verlassen.

Zutaten für 4 Personen (Zeit* sh. unten)

  • 400 g gutes, geräuchertes Konigs- oder Wildlachsfilet (Sushiqualität, ohne Haut und Gräten)
  • 1 mittelgroße Knolle frischen Fenchel
  • Saft von 1 Limette oder Zitrone
  • 70 ml guten, alten und schön gereiften Aceto Balsamico
  • 1 großer Bund frischen Schnittlauch

weitere Zutaten

  • frisch gemahlener, weißer Pfeffer aus der Mühle
  • Salz aus der Mühle
  • 3 EL kaltgepresstes, natives Olivenöl oder ein anderes, hochwertiges Pflanzenöl
  • frisch gemörserter bunter, notfalls schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Das Lachsfilet küchenfertig vorbereiten, enthäuten und entgräten oder bereits vom Fischhändler fertig erledigen lassen.
  • Die zugeputzten Filets je nach Dicke 2 bis 3 mal (ca. 4 cm breit, 10 cm lang und 2 mm dick) waagrecht durchschneiden.
  • Den Fenchel waschen, schälen und die störenden Fäden ziehen.
  • Dann mit dem Messer / einer Aufschnittmaschine in sehr dünne Scheiben schneiden oder mit dem Gemüsehobel hobeln.
  • Mit Salz, dem Zitronensaft, Olivenöl und Balsamico abschmecken und marinieren lassen.
  • Die vorbereiteten Lachsfilets ebenfalls mit Olivenöl, etwas Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer marinieren.
  • Mit dem Fenchel belegen, einrollen und Holzspießchen fixieren.
  • Mit Frischhaltefolie abdecken und für ca. 30 Minuten kühl stellen.
  • Die Lachsrollmöpse auf gekühlten Tellern anrichten und mit in feine Röllchen geschnittenem Schnittlauch sowie dem Grün des Fenchels und geschrotetem, schwarzem Pfeffer dekorativ anrichten.

Tipp

  • Die Rollmöpse lassen sich für Grill- und Partyfeste sehr gut schon am Vortag zubereiten. Wichtig ist dann, die fertige Speise gut gekühlt zu lagern.

Beilagen

  • Am besten passt dazu frisch gebackene oder vom Bäcker besorgte Baguette, Ciabatta, Pide anno dazumal, Pide, Toastbrot oder Weißbrot
  • Auch Brotscheiben im Öl beidseitig je ca. 5 Minuten gerösten, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und mit einer halben Knoblauchzehe bestrichen schmecken köstlich.
  • Ebenso eignet sich mit Butter oder Margarine bestrichenes Bauern-, Land-, Hausbrot oder anderes Brot je nach Geschmack.
  • Blattsalate
  • Diverse Saucen und Dips und/oder Chutneys, Relishes und Gewürzsaucen wie etwa Meerrettich- (Kren-) oder Dillsauce

Zeit*: Spargel: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Marinierzeit: ca. 30 Minuten

Verfasser: Jozeil

Das könnte Sie auch interessieren: