Rezepte: Leberkäse-Spinatrolle

Leberkäse wird meist in gebratener Form, paniert oder natur sowie heiß oder kalt in einem Brötchen genossen. Dass sich daraus aber auch leckere andere Gerichte zubereiten lassen zeigt einmal mehr die Leberkäse-Spinatrolle.

Zutaten für 4 Personen (Zeit* sh. unten)

Leberkäse-Spinatrolle

  • 400 g in hauchdünne Scheiben geschnittenen guten, feinen Leberkäse

Spinatteig

  • 1 kg frischen, jungen Blattspinat
  • 100 ml Schlagsahne
  • 3 bis 5 EL Weizenmehl (Type „405“)
  • 1 EL Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Eier (Klasse „Medium“)
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 1 TL Salz

Frischkäsefüllung

  • 200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 12 Bund frischen Dill
  • Zitronenabrieb von 12 unbehandelte Bio-Zitrone

Garnitur

  • 1 Portion Geschmorte Tomaten an der Rispe, ersatzweise 20 frische, vollreife Cocktailtomaten

Weitere Zutaten

  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Zubereitung

Vorbereitung Spinat

  • Die Zwiebel sowie den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Den Spinat waschen, putzen und die harten Stiele sowie unschöne Stellen entfernen.
  • Dann gut trocken schleudern und beiseite stellen.
  • Ein großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen.
  • Während dessen eine große Schüssel mit Eiswasser füllen.
  • Die Spinatblätter in das inzwischen kochende Wasser geben, mit einem Holzlöffel alle Blätter unter das Wasser drücken und etwa 5 Minuten blanchieren lassen.
  • Den Spinat durch ein großes Sieb abseihen und sofort im vorbereiteten Eiswasser abschrecken.
  • Dann wiederum in einem großen Sieb abseihen, beiseite stellen und auskühlen lassen und gut mit der Hand ausdrücken.
  • Einen Topf erhitzen und die Butter schmelzen lassen.
  • Die Zwiebelwürfel zugeben und leicht goldgelb glasig anschwitzen.
  • Den Knoblauch zugeben und kurz mitrösten.
  • Mit der Schlagsahne ablöschen und zum Kochen bringen.
  • Den ausgedrückten Spinat grob schneiden, in die kochende Sahne geben und aufkochen lassen und für zwei bis drei Minuten köcheln.
  • Dann den Spinat von der Herdplatte ziehen und mit dem Zauberstab pürieren.
  • Den Spinat mit Salz, Pfeffer sowie frisch gemahlenem Muskat abschmecken und vollständig auskühlen lassen.

Frischkäsefüllung

  • Während der Spinat auskühlt für die Frischkäsefüllung die Bio-Zitrone unter warmem Wasser abwaschen, gut trocken tupfen und von einer Hälfte die Schale abreiben.
  • Den Dill waschen, gut trocken schütteln und das Grün fein schneiden.
  • Dann den Frischkäse in eine Schüssel geben und glatt rühren.
  • Die Frischkäsemasse mit dem Dill verrühren und mit Salz, Pfeffer sowie Zitronenabrieb abschmecken.
  • Mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank kühl stellen.

Spinatteig

  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze auf 180 °C vorheizen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Eier in Eigelb und Eiweiß trennen.
  • Das Eiweiß mit einer Prise Salz in einer fettfreien Schüssel zu festem Eischnee aufschlagen (siehe Überkopfprobe.
  • Dann das Eigelb schaumig aufschlagen, den Spinat sowie das Mehl unterrühren und die Masse mit Salz, Pfeffer sowie Muskat abschmecken.
  • Zum Schluss den Eischnee locker unter die Spinatmasse unterheben.
  • Den fertigen Spinatteig auf das vorbereitete Backblech geben und ca. fünf bis zehn Millimeter dick aufstreichen.
  • In das inzwischen heiße Backrohr auf der zweiten Schiene von unten einschieben und für etwa zehn bis zwölf Minuten gar backen (siehe auch Holzstäbchentest.
  • Dann den Spinatboden aus dem Backrohr nehmen, sofort noch heiß einmal zusammenrollen, wieder ausrollen und vollständig auskühlen lassen.

Leberkäse-Spinatrolle

  • Den Spinatboden aus dem Backblech heben.
  • Die Frischkäsecreme darauf geben und gleichmäßig glatt streichen.
  • Dann mit dem Leberkäse belegen und zu einer Roulade rollen.
  • Die Rolle straff in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens eine Stunde im Kühlschrank kühl stellen.

Fertigstellung

  • Etwa 15 Minuten vor dem Servieren die Schmortomaten laut Rezept zubereiten.
  • Dann die gut gekühlte Leberkäse-Spinatrolle aus der Folie wickeln und in ein bis zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
  • Die Scheiben auf Tellern anrichten und mit je einer Rispe Schmortomaten garniert mit Beilage oder Solo nach Wahl servieren.

Getränketipp

  • Ein gutes Glas Pils, Weiß, Lagerbier, Märzenbier oder ein anderes Bier (optional)je nach Geschmack.
  • Alternativ ein guter, selber gemachter Radler (optional).

Beilagen

  • Am Besten passt dazu frisch gebackenes oder vom Bäcker besorgtes Bauernbrot auf Sauerteigbasis, Landbrot, Roggenbrot oder ein anderes herzhaftes Brot.
  • Alternativ frisch gebackenes oder vom Bäcker besorgte Wachauer, Vintschgerl, Salzstangen, Mohnflesserl oder andere Brötchen.
  • Natürlich aus frisch gebackenes oder vom Bäcker besorgtes Baguette, Ciabatta, Toastbrot oder Weißbrot
  • Auch Brotscheiben im Öl beidseitig je ca. 5 Minuten geröstet, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und mit einer halben Knoblauchzehe bestrichen schmecken köstlich.

Zeit*: Zubereitung: ca. 30 Minuten + Backzeit: ca. 10 Minuten + Kühlzeit: ab 1 Stunde

Verfasser: Jozeil

Werbung