Rezepte: Matjessalat mit exotischem Curry-Frucht-Cocktail

Besonders die Winter, vielmehr noch die Faschingszeit feiert der Matjesherings seine Hochsaison auf den Tellern. Meist in klassischen Varianten, z. B. mit Roten Rüben, Äpfeln und/oder Zwiebeln zubereitet eine mit der Zeit langweilige Sache. Deshalb bietet sich vielleicht auch einmal diese leckere Kombination mit süß-säuerlicher Fruchtnote an um Abwechslung auf den Tisch zu zaubern. Der exotische Matjessalat mit exotischem Curry-Frucht-Cocktail, welcher etwas fettärmer nicht nur mit Mayonnaise zubereitet wird, hat es auf jeden Fall verdient und wird Gäste und Freunde begeistern.

Zutaten für 4 Personen (Zeit* sh. unten)

Matjessalat

  • 4 Matjes-Doppelfilets
  • 250 ml Vollmilch (Optional, falls die Matjesfilets sehr salzig sind)
  • 1 kleine oder halbe, rote Paprikaschote
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 kleines Stück frischen Galgant (aus dem Asia-Shop)

Curry-Frucht-Cocktail

  • 1 Baby-Ananas
  • 1 Mango
  • Orangenabrieb von etwa einer halben unbehandelten Bio-Orange
  • Limettenabrieb von etwa einer halben unbehandelten Bio-Limette
  • Limettensaft von etwa einer halben unbehandelten Bio-Limette
  • 1 kleine, frische, rote Chilischote
  • 150 g Sauerrahm
  • 70 g selber gemachte Mayonnaise oder ein Fertigprodukt aus dem Handel (80 % Fettanteil)
  • 3 EL Kokosmilch
  • 1 EL dunkle, süße Sojasauce
  • 1 EL gutes Sesamöl aus geröstetem Sesam
  • 1 EL mildes Currypulver

Garnitur

  • 2 unbehandelte Bio-Orangen

weitere Zutaten

  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Vorbereitung Matjesfilets

  • Die Matjesfilets unter kaltem Wasser waschen und in eine Schüssel geben.
  • Sind die Matjesfilets sehr salzig, mit der Milch übergießen und mit Frischhaltefolie abdecken.
  • Die Filets im Kühlschrank für zwei bis drei Stunden entsalzen lassen.

Vorbereitung Curry-Frucht-Cocktail

  • In der Zwischenzeit für den Salat von der Ananas die beiden Enden großzügig abschneiden.
  • Dann auf eine der flachen Seiten stellen und die Schale von oben nach unten großzügig abschneiden.
  • Eventuell noch vorhandene dunkle Augen mit einem spitzen Messer herausschneiden.
  • Dann die Ananas der Länge nach vierteln und den Strunk heraus schneiden.
  • Das Fruchtfleisch in etwa 1 bis 2 Zentimeter große Würfel schneiden und bis zur Verwendung beiseite stellen.
  • Die Mango schälen, auf der schmalen Seite von der Spitze mittig etwa einen Fingerbreite Zone und links sowie rechts davon eine visuelle Linie denken.
  • Genau an diesen beiden Linien links und rechts dicht am Kern entlang der Länge nach schneiden.
  • Das Fruchtfleisch am Kern anderweitig verenden.
  • Von den beiden Mangohälften ohne Kern in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Die Limette unter warmem Wasser waschen, gut trocken tupfen und etwas Schale abreiben.
  • Dann auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und halbieren.
  • Den Chili waschen, gut trocken tupfen und der Länge nach halbieren.
  • Dann den Stielansatz sowie das Kerngehäuse mit den weißen Innenhäutchen entfernen und die beiden Hälfte quer in feine Streifen schneiden.
  • Den Galgant waschen, gut trocken tupfen und in sehr feine Streifen schneiden.

Vorbereitung Matjessalat mit exotischem Curry-Frucht-Cocktail

  • Den Paprika waschen, gut trocken und halbieren.
  • Das Kerngehäuse mit dem Stielansatz und den weißen Innenhäutchen entfernen und die Paprikahälften quer in etwa drei Millimeter breite Streifen schneiden.
  • Die Frühlingszwiebeln waschen, gut trocken tupfen und das Grüne abschneiden.
  • Den weißen Teil in möglichst dünne Ringe schneiden.
  • Das Grün in drei Millimeter dicke Ringe schneiden.

Garnitur

  • Für die Garnitur die Orangen unter heißem Wasser gut abwaschen und trocken tupfen.
  • Von einer halben Orange für das Dressing die Schale abreiben.
  • Mit einem scharfen Messer die Schale bis auf das Fruchtfleisch der Orange abschneiden, sodass keine weißen Häutchen mehr vorhanden sind.
  • Dann mit dem scharfen Messer links und rechts der Zwischenhäutchen bis zur Mitte der Orange die Orangenfilets herausschneiden.
  • Die einzelnen Orangenfilets aus ihren Fächern herauslösen, in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und bis zum Servieren im Kühlschrank kalt stellen.
  • Die Überreste der Orangen über einer Schüssel mit der Hand gut auspressen und den Saft für die Marinade auffangen.

Curry-Frucht-Cocktail

  • Den Sauerrahm mit der Mayonnaise, der Kokosmilch, der Sojasauce, dem Limettensaft sowie dem angefallenen Orangensaft vom Filetieren der Orangen glatt rühren.
  • Dann den Chili, Galgant sowie das Currypulver zugeben und unterrühren.
  • Das Dressing mit etwas Limettenabrieb sowie Orangenabrieb würzen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken
  • Die Ananas- sowie Mangosstücke zum Dressing geben und gut unterheben.

Matjessalat mit exotischem Curry-Frucht-Cocktail

  • In einem Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen.
  • Während dessen eine Schüssel mit Eiswasser füllen.
  • Das Grün der Frühlingszwiebeln ebenfalls im kochenden Salzwasser für etwa Zehn Sekunden blanchieren.
  • Mit einem Sieblöffel aus dem Wasser heben und sofort im Eiswasser abschrecken.
  • Aus dem Eiswasser heben, gut abtropfen lassen und in eine Schüssel füllen.
  • Danach die Paprikastreifen im kochenden Wasser für etwa zehn Sekunden kurz blanchieren.
  • Mit einem Sieblöffel aus dem Wasser heben und sofort im Eiswasser abschrecken.
  • Aus dem Eiswasser heben, gut abtropfen lassen und in eine extra Schüssel füllen.
  • Das Weiße der Frühlingszwiebeln zugeben und beides gut vermengen.

Fertigstellung

  • Etwa die Hälfte Paprika-Frühlingszwiebelmischung auf vier Tellernanrichten.
  • Je zwei der halbierten Matjes-Doppelfilets darauf drapieren.
  • Die zweite Hälfte der Paprika-Frühlingszwiebelmischung darüber verteilen.
  • Den Salat mit dem Curry-Frucht-Cocktail unter- und übergießen.
  • Mit dem Grün der Frühlingszwiebeln sowie den Orangenfilets garnieren und servieren.

Tipp

  • Der Salat eignet sich hervorragend für kalte oder Fischbuffets. Da dabei das Anrichten nicht auf die hier beschriebene Art nicht möglich ist, die Matjesfilets in mundgerechte Stücke schneiden und mit dem Gemüse sowie den Früchten vermengen und das Dressing locker unterheben.

Beilagen

  • Frisches, selber gebackenes oder vom Bäcker besorgtes Baguette, Ciabatta, Weißbrot, Pide oder Vollkornbrot
  • Frisches selber gemachtem Innviertler Bauernbrot mit Sonnenblumenkernen, Bauernbrot auf Sauerteigbasis, Kleingebäck wie z.B. Kaisersemmel, Kipferl, Wachauer, Laugengebäck und Co.
  • Auch Brotscheiben im Öl beidseitig je ca. 5 Minuten geröstet, mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit einer halben Knoblauchzehe bestrichen schmecken köstlich.

Zubereitung*: Spargel: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Marinierzeit: ca. 30 Minuten

Verfasser: Jozeil

Das könnte Sie auch interessieren: