Rezepte: Moussaka (Griechenland)

Moussaka (griechisch: moussakás) ist eines der bekanntesten Gerichte der griechischen Küche. Für diesen Auberginenauflauf gibt es eine ganze Reihe unterschiedlicher Zubereitungsvarianten, je nach verfügbaren Zutaten oder Vorlieben. Traditionell wird das Gericht im tapsi zubereitet, einem runden Backblech mit hohem Rand. Hier eine klassische Zubereitungsart mit Kartoffeln und Hackfleisch.

Zutaten für 4 Personen (Zeit* sh. unten)

  • 600 g Auberginen
  • 600 g Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 500 g Lammhackfleisch
  • 400 g geschälte Tomaten aus der Dose
  • 125 ml Weißwein, trocken
  • reines, unraffiniertes Olivenöl (zum Braten)
  • 1 EL Tomatenmark oder ein Fertigprodukt aus dem Handel
  • 2 EL frische gehackte, glatte Petersilie
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • 1 Pr Zucker
  • 1 Pr Zimt
  • frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer
  • Meersalz oder grobes Salz aus der Mühle
  • 60 g geriebener Kefalotiri (ersatzweise Parmesankäse)
  • 1 Ei
  • Zusätzliche Zutaten und Zubereitung nach gesondertem Rezept für:
    • 1 Portion griechische Béchamelsauce

Zubereitung

  • Gemüse vorbereiten:
    • Die Auberginen waschen, die Stielansätze entfernen, längs in 1 cm dicke Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen und 15 Minuten ziehen lassen.
    • Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden; die Zwiebeln pellen und fein würfeln; jeweils getrennt bereitstellen.
    • Die Tomaten kleinschneiden und getrennt bereitstellen; den Saft auffangen und anderweitig verwenden.
  • Auberginen und Kartoffeln anbraten:
    • Die Auberginen mit Wasser abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen, in reichlich Olivenöl portionsweise goldgelb braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
    • Danach die Kartoffelscheiben goldbraun braten und ebenfalls auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Hackmasse zubereiten:
    • In neuem Olivenöl die Zwiebeln mit dem Hackfleisch kräftig anbraten; dann das Tomatenmark zugeben und kurz anrösten.
    • Die Tomaten ohne den Saft zugeben, kurz mitgaren und mit Weißwein ablöschen.
    • Jetzt die Kräuter und Gewürze zugeben: gehackte Petersilie, Oregano, Zucker, Zimt, Pfeffer und Salz; gut verrühren und alles 20 Minuten köcheln lassen; dann vom Herd nehmen (die Flüssigkeit sollte fast verkocht sein).
  • Während die Hackmasse einkocht, die griechische Béchamelsauce mit zusätzlichen Zutaten und nach gesondertem Rezept zubereiten.
  • Restliche Zubereitung:
    • Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl einfetten.
    • Den geriebenen Käse mit dem Ei verquirlen und unter die etwas abgekühlte Hackmasse ziehen.
    • Fertige Hackmasse abschmecken und eventuell nachwürzen.
    • In die eingefettete Auflaufform abwechselnd Auberginen, Hackmasse und Kartoffeln schichten. Als letzte Schicht die Béchamelsauce darüber geben.
  • Im Backofen bei 200 °C, mittlere Schiene, in etwa 45–50 Minuten goldbraun backen; wenn die obenliegende Saucenschicht zu dunkel wird, die Ofentemperatur auf 170 °C herunterregeln.
  • Den Auflauf herausnehmen und vor dem Servieren gut 10 Minuten ruhen lassen, dann lässt er sich besser schneiden.

Zeit*: Zubereitung: 70 Minuten + Backzeit: 50 Minuten

Verfaser: Woltera

Werbung