Rezepte: Nasi Goreng auf indonesische Art

Nasi Goreng auf indonesische Art mag widersinnig erscheinen, schließlich ist Nasi Goreng das indonesische Wort für „Gebratener Reis“. Doch in Indonesien wird das ursprünglich aus China stammende Gericht anders zubereitet, als es in Europa üblich ist. Es ist auch meist kein Hauptgericht, sondern eine Beilage, z.B. zur Reistafel. Lässt man die Butter weg, ist es sogar ein vegetarisches Gericht.

Das richtige Abkühlenlassen des Reis über 2 bis 3 Stunden ist sehr wichtig für die Zubereitung eines guten Nasi Goreng. Frisch gekochter und noch zu warmer Reis wird klebrig und fettig beim Braten. Bleibt der Reis über Nacht stehen, ist er zu alt.

Zutaten für 4 Personen (Zeit* sh. unten)

  • 500 g Langkornreis
  • 2 EL Erdnussöl
  • 15g Butter
  • 3 Schalotte oder 1 kleine Zwiebel
  • 2 TL Sambal Bajak oder 1 TL Chilipulver
  • 2 TL Paprikapulver
  • 3 TL Tomatenmark
  • 2 EL Kecap Asin (salzige indon. Sojasauce)
  • 3 Karotten
  • 120 g Champignons
  • 2 EL heißes Wasser, falls erwünscht
  • Salz

Vorbereitung

  • Den Reis wie Indonesischen Reis kochen.
  • Den Reis in eine Schüssel geben und 2 bis 3 Stunden abkühlen lassen.
  • Karotten waschen, putzen und klein würfeln.
  • Champignons putzen und vierteln.

Zubereitung

  • Öl und Butter im Wok erhitzen.
  • Die Schalotten 1 bis 2 Minuten unter Rühren braten.
  • Die übrigen Zutaten außer dem Reis hinzufügen und 8 Minuten unter Rühren braten, bis das Gemüse gar ist. Es sollte aber noch Biss haben.
  • Dann den Reis zufügen und unter das Gemüse mischen, bis die Mischung warm ist und vom Tomatenmark und dem Paprikapulver einen roten Glanz bekommt.
  • Falls erwünscht, weiter abschmecken.

Beilagen

  • Als Beilage in einer vorgewärmten Schüssel zu einem Hauptgericht servieren.
  • Als Hauptgericht mit Gurken- und Tomatenscheiben, Brunnenkresse und Frittierten Zwiebelflocken oder mit Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten anrichten. Falls Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten verwendet werden, sollten diese extra gebraten werden und 2 Minuten vor dem Servieren des Gerichts unter den Reis gegeben werden.
  • Krupuk (Krabbenbrot)

Zeit*: 30 Minuten + 2-3 Stunden abkühlen

Verfasser: Mahjon99

Das könnte Sie auch interessieren: