Rezepte: Rustikaler Broccoli-Aspik

Eine rustikale Angelegenheit mit Broccoli, dem wohl feinstem Kohlgemüse in Mitteleuropa gelingt mit dem rustikalen Broccoli-Aspik. Eine gesunde Vorspeise für jeden Tag, zu der hervorragend mit einer würzigen Kräutersauce harmoniert.

Zutaten für 1 Kastenform, Länge ca 30 cm (Zeit* sh. unten)

Rustikales Broccoli-Aspik

  • 1 kg vollreife, schmackhafte Broccoli
  • 3 EL guten Zwiebelessig oder Weißweinessig (je nach Geschmack)
  • 4 Debreziner
  • 12 Bund frische Petersilie
  • 12 Bund frischen Thymian
  • 12 Bund frischen Schnittlauch
  • Kren

Gelee

  • 6 Blätter Gelatine
  • 12 ml Rinderbrühe (vom Tafelspitz), ersatzweise Gemüsebrühe, oder Wasser oder ein Brühwürfel aus dem Handel
  • 1–2 rote Chilischote
  • Zitronensaft von 1 Zitrone
  • 3 EL guten Zwiebelessig oder Weißweinessig (je nach Geschmack)

weitere Zutaten

  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
  • etwas Olivenöl, Sonnenblumenöl oder Maiskeimöl,

Zubereitung

Vorbereitung Rustikales Broccoli-Aspik

  • Den Broccoli putzen, in Röschen teilen und gut waschen.
  • Die Petersilie, den Schnittlauch sowie den Thymian waschen, gut trocken schütteln und fein schneiden.
  • Den Kren schälen, fein reissen und mit Frischhaltefolie abdecken.
  • Die Kastenform leicht ausfetten und mit Frischhaltefolie auskleiden.

Vorbereitung Gelee

  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Den Chili halbieren, das Kerngehäuse entfernen und und die Schoten fein hacken.
  • Die Zitrone auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.

Gelee

  • In einem Topf die Brühe mit dem Chili leicht erhitzen.
  • Die eingeweichte Gelatine gut ausdrücken und in der warmen Brühe auflösen.
  • Den Zitronensaft einrühren und das Gelee kräftig mit Salz, Pfeffer sowie wenn nötig noch Essig abschmecken.
  • In die vorbereitete Kastenform etwa 3 mm dick einfüllen und überkühlen, also leicht fest werden lassen.

Rustikales Broccoli-Aspik

  • Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen.
  • Den Essig zugeben und die Broccoliröschen für etwa 2 Minuten bissfest blanchieren.
  • Aus dem Wasser heben und sofort in Eiswasser abschrecken.
  • Den Broccoli mit den Kräutern vermengen.
  • Dann die etwa die Hälfte des Kohlgemüses auf dem Gelee in der Kastenform verteilen.
  • Darauf die Würstchen legen und mit dem frisch gerissenem Kren bestreuen.
  • Die restlichen Broccoliröschen darauf verteilen.
  • Zum Schluss vorsichtig mit dem Gelee übergießen und mit Frischhaltefolie abdecken.
  • Den Aspik für mindestens 4 Stunden im Kühlschrank abkühlen und fest werden lassen.
  • Danach in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit Beilage nach Wahl gekühlt servieren.

Beilagen

  • Am besten passt dazu frisch gebackenes oder vom Bäcker besorgtes Baguette, Ciabatta, Pide, Bauernbrot oder Weißbrot
  • Noch besser wenn die Brotscheiben in etwas Butter oder Olivenöl mit einer zerdrückten Knoblauchzehe geröstet wurden.
  • Meerrettichsauce, Kräutersauce oder eine andere kalte Sauce je nach Geschmack
  • Blattsalate oder andere Salate je nach Geschmack und Saison

Zeit*: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Kühlzeit: ab 4 Stunden

Verfasser: Hombre

Werbung