Rezepte: Schnelle Schupfnudel-Champignon-Pfanne

Die Schnelle Schupfnudel-Champignon-Pfanne ist leicht zuzubereiten und fix auf dem Tisch. Die Schupfnudeln, als Resteverwertung von selbstgemachten, übrig gebliebenen Schupfnudeln oder auch als Fertigprodukt aus dem Kühlregal, werden in der Pfanne goldbraun geröstet, dazu kommen sahnige Champignons mit Kräutern und knuspriger Frühstücksspeck – fertig ist ein schmackhaftes Abendessen oder eine Zwischenmahlzeit. Und zusammen mit einem Salat nach Saison wird dieses Pfannengericht zu einer einfachen, aber vollwertigen Hauptspeise.

Zutaten für 2-3 Personen (30 Minuten)

  • 300–400 g Schupfnudeln, als Resteverwertung von selbstgemachten Schupfnudeln, oder Fertigprodukt aus dem Kühlregal
  • 1 TL Mehl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g weiße Champignons
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 kleines Bund gemischte Kräuter, z.B. Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, oder alternativ: TK-Ware aus dem Handel
  • 50 g Frühstückspeck
  • 2–3 EL Butterschmalz (siehe Tipp)
  • 3–4 EL Gemüsebrühe (Instant oder Würfelbrühe)
  • 100 g Schlagsahne oder Crème Fraîche
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

  • Den Backofen auf 75 °C vorheizen, Rost auf die mittlere Schiene schieben und eine feuerfeste Schüssel oder Auflaufform einstellen.
  • Die Schupfnudeln in eine Schüssel geben, rundum mit wenig Mehl bestäuben (leicht Mehlieren) sowie leicht salzen und pfeffern, dabei rundum mit den Händen etwas andrücken.
  • Die Zwiebel und die Knoblauchzehe abziehen, fein wiegen und bereitstellen.
  • Die Champignons mit einem Küchentuch abreiben (nicht waschen!), die Stielansätze abschneiden, putzen, je nach Größe halbieren oder vierteln, in eine Schüssel geben, mit dem Zitronensaft beträufeln und (getrennt) bereitstellen.
  • Die Kräuter waschen, alles Unschöne entfernen, durch Ausschlagen trocknen, die Blätter abzupfen, fein wiegen und (getrennt) bereitstellen. (Alternativ TK-Ware „8 Kräuter“ o.ä. verwenden.)
  • Eine große Schmorpfanne erhitzen und den Frühstücksspeck darin ohne Fettzugabe rasch knusprig braten, aus der Pfanne nehmen, in Alu-Folie wickeln und im Backofen warmhalten.
  • Etwas Fett in der Pfanne erhitzen, die Schupfnudeln darin portionsweise und bei stärkerer Hitze rundum goldbraun braten, bei Bedarf etwas Fett nachgeben, häufig wenden, fertig gebratene Schupfnudeln zum Warmhalten in die feuerfeste Schüssel oder Auflaufform im Backofen geben, dabei lose mit Alu-Folie abdecken.
  • Die Zwiebeln und den Knoblauch im verbliebenen Bratfett andünsten, bei Bedarf etwas Fett nachgeben, die Champignons zugeben, bei stärkerer Hitze rundum anbraten, salzen und pfeffern, mit der Brühe ablöschen.
  • Die Sahne zugeben, gut verrühren und einige Minuten etwas einkochen lassen (Reduzieren), danach die Kräuter dazugeben und unterrühren.
  • Abschmecken und nachwürzen, eventuell auch noch etwas Zitronensaft dazugeben.
  • Die Sahnechampignons an den Pfannenrand schieben, die Schupfnudeln in die Mitte geben, die Frühstücksspeck-Streifen darauf verteilen und das fertige Gericht in der heißen Pfanne servieren.

Tipp

  • Wenn Sie kein Butterschmalz zur Hand haben, können Sie auch Schweineschmalz nehmen (ergibt dann insgesamt einen etwas deftigeren Geschmack) oder ein hocherhitzbares Pflanzenöl, wie z.B. Rapsöl. (Butter und Olivenöl sind nicht so gut geeignet, weil sie bei höherer Brattemperatur oder bei längerem Braten verbrennen können.)

Verfasser: Isplam

Werbung