Kochidee für Resteessen – die Westernpfanne

Bratwurstpfanne mit Bratkartoffeln, Speck und Zwiebeln

Serviervorschlag für Westernpfanne

Diese Westernpfanne ist im Zuge der Resteverwertung entstanden und hat sich zum stets anders schmeckenden und beliebten Gericht entwickelt! Sie ist schnell zubereitet und sehr vielseitig.

Zutaten für 3 Personen (25 Minuten)

  • 2 Zwiebeln
  • 250 g Champignons
  • 300 g Gemüsemais
  • 350 g rote Kidneybohnen
  • 1 Tasse über Nacht in Wasser eingeweichte Weizenkörner (aus dem Reformhaus)
  • 1,5 Tassen Fleischbrühe oder ein Fertigprodukt aus dem Handel
  • 12 Rostbratwürstchen
  • 3 EL Öl (z. B. Erdnussöl)
  • edelsüßes Paprikapulver
  • getrockneter Oregano
  • Piment
  • frisch gemahlener, weißer oder schwarzer Pfeffer
  • Meersalz oder grobes Salz aus der Mühle

Zubereitung

Weizen kochen

  • Den Weizen über Nacht in Wasser einweichen.
  • Den Weizen mit der Fleischbrühe in einen Topf geben.
  • Einmal bei starker Hitze kurz aufkochen lassen.
  • Dann sofort auf niedrigste Stufe herunterschalten und im geschlossenen Topf so lange quellen lassen, bis keine Flüssigkeit mehr zu sehen ist.

Gemüse vorbereiten

  • Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
  • Mais und Kidneybohnen abtropfen lassen.
  • Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden.

Die Westernpfanne

  • Im Wok oder der Gusseisenpfanne das Öl sehr heiß werden lassen.
  • Die Zwiebeln mit den Rostbratwürstchen scharf anbraten.
  • Die Champignons hinzufügen und kurz mit braten.
  • Anschließend die Kidneybohnen und den Mais hineingeben und heiß werden lassen.
  • Schließlich den gekochten Weizen dazugeben.
  • Alles unter ständigem Rühren einige Minuten braten.
  • Nun mit den Gewürzen abschmecken.

Beilagen

  • Tomatensalat, Gurkensalat, Insalata Mista, Krautsalat oder Kopfsalat

Bild © kab-vision

Das könnte Sie auch interessieren: