Rezepte: Zanderfilet mit Bananen-Orange-Zwiebelauflage aus der Folie

Gutes Fischfilet aus Süßwasser- oder Salzwasserfang sollte im Sommer öfter auf den Tisch. Hier mit einer fruchtigen Note als Zanderfilet mit Bananen-Orange-Zwiebelauflage aus der Folie eine gewagte aber sehr leckere Variante, die sich hervorragend zum Grillen auf dem Holzkohlegrill eignet und dadurch noch weitaus besser schmeckt.

Zutaten für 4 Personen (25 Minuten)

Bananen-Orangen-Zwiebelauflage

  • 2 unbehandelte Bio-Orange
  • 2 große, vollreife aber noch feste Bananen
  • 2 frische, rote Chilischoten
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen

Zanderfilet

  • 4 große oder 8 kleinere, frische Zanderfilets (à ca. 250 g oder 125 g)

Garnitur

  • Das Grün von 2 Frühlingszwiebeln
  • Etwas Zitronensaft

weitere Zutaten

  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Vorbereitung Grill

  • Die Holzkohle anheizen und zum Grillen vorbereiten (Holzkohle ca. 20 Minuten durchglühen lassen. Die Grillkohle gleichmäßig durchbrennen lassen und auseinander breitet. Die Kohle muss rot glühen und überall mit einer feinen, weißen Ascheschicht bedeckt sein, erst dann kann der Grillspaß beginnen).

Vorbereitung Bananen-Orange-Zwiebelauflage

  • Die Orangen unter warmem Wasser gut abwaschen und trocken tupfen.
  • Eine Orange mit einem scharfen Messer die Schale der Orange bis auf das Fruchtfleisch abschneiden, sodass keine weiße Häutchen mehr vorhanden sind.
  • Dann mit dem scharfen Messer links und rechts der Zwischenhäutchen bis zur Mitte der Orange die Orangenfilets über einer Schüssel herausschneiden und den anfallenden Saft auffangen.
  • So nach und nach die einzelnen Orangenfilets aus ihren Fächern herauslösen.
  • Den Saft der Reste der Orangen mit der Hand in die Schüssel ausdrücken.
  • Von der zweiten Orange die Schale abreiben.
  • Dann auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen), auspressen und zum aufgefangenen Orangensaft vom Filetieren geben.
  • Die Bananen schälen und in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden und sofort mit dem Orangensaft vermengen.
  • Den Chili waschen, gut trocken tupfen, halbieren, das Kerngehäuse sowie den Blütenansatz entfernen und quer in feine Streifen schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und in 2 bis 3 mm dünne Ringe schneiden.
  • Den Knoblauch schälen und fein schneiden.

Vorbereitung Zanderfilets

  • Die Zanderfilets unter kaltem Wasser waschen, gut trocken tupfen und eventuell noch vorhandene Gräten entfernen.
  • Dann falls noch vorhanden die Haut entfernen.
  • Den Fisch mit Salz leicht würzen.
  • Die Aluminiumfolie falten, mit etwas Olivenöl einfetten und mit Salz sowie etwas Pfeffer bestreuen.

Zanderfilet mit Bananen-Orange-Zwiebelauflage aus der Folie

  • Je ein bis zwei Zanderfilets auf eine Hälfte der vorbereitete Aluminiumfolie legen.
  • Darauf die Bananenscheiben verteilen.
  • Auf die Bananenscheiben die Chilifäden, Orangenabrieb, Orangenspalten, den Knoblauch sowie die Zwiebelringe verteilen.
  • Mit dem Orangensaft sowie dem restlichen Olivenöl beträufeln.
  • Die Aluminiumfolie zusammenklappen und die Ränder durch mehrmaliges nach innen falten gut aber nicht zu fest verschließen.

Zubereitung am Grill

  • Ist der Grillrost und die Glut richtig heiß, die Zanderfilets in der Folie auf den heißen Grill legen.
  • Ohne Wenden je nach Dicke der Filets für etwa 5 bis 8 Minuten grillen.
  • Das Fischfilet sollte innen noch glasig und saftig sein.
  • Dann vom Grill nehmen und im verschlossenen Päckchen leicht überkühlen lassen.

Zubereitung im Backrohr

  • Das Backrohr zu Beginn bei Ober-/Unterhitze auf 200 °C vorheizen.
  • Die Fischpäckchen wie oben beschrieben zubereiten.
  • Dann die Fischpäckchen im heißen Backrohr auf einem Backgitter für etwa 8 Minuten braten.
  • Aus dem Backrohr nehmen und im verschlossenen Päckchen leicht überkühlen lassen.

Fertigstellung

  • Während der Fisch gart die Frühlingszwiebeln waschen und gut trocken schütteln.
  • Das Grün in feine Ringe schneiden, das Weiß anderweitig verwenden.
  • Die Päckchen auf vorgewärmten Tellern noch verschlossen anrichten.
  • Erst am Tisch öffnen und mit Zitronensaft beträufeln.
  • Dann mit dem Frühlingszwiebelgrün garnieren und mit Beilagen nach Wahl genießen.

Getränkeempfehlung

  • Einen guten Riesling, ein Glas Martini oder Wermut (extra dry, optional)
  • Für Bierliebhaber ein gutes Weizenbier, Märzenbier oder Lagerbier (optional).

Beilage

  • frisch gebackenes oder vom Bäcker besorgtes Baguette, Ciabatta, Pide, Bauernbrot auf Sauerteigbasis, Weißbrot oder Toastbrot
  • Frisch marinierter Blattsalat, Gemüsesalat oder bunt gemischtem Salat je nach Saison und Geschmack.* Gedämpfter oder gekochter Reis
  • Petersilienkartoffeln, Bratkartoffeln, Folienkartoffeln, Salzkartoffeln usw.
  • Hervorragend passt etwas Vanillebutter aber auch Kräuter-, Knoblauch-, Zitronen- und Kapernbutter usw.
  • Limetten-, Zitronen-, Meerrettichsauce oder eine andere Saucen je nach Geschmack.

Verfasser: Jozeil

Das könnte Sie auch interessieren: