Rezepte: Tatarensauce mit Mayonnaise (Frankreich)

Sauce tartare oder Tatarensauce (benannt nach dem Volk der Tataren, die damit aber nichts zu tun haben) ist eine klassische kalte Sauce der französischen Küche aus hart gekochtem Eigelb, Öl und Schnittlauch. Sie wird zu Fisch und Meeresfrüchten, Roastbeef, kaltem Braten und ähnlichem serviert.

Zutaten für 4 Personen (15 Minuten)

  • 1 Ei (Klasse “Medium”)
  • 2 Essiggurke
  • 1 kleine Zwiebel
  • 15 Bund frische glatte Petersilie
  • 1 EL eingelegt Kapern
  • 150 g selber gemachte Mayonnaise oder ein Fertigprodukt aus dem Handel
  • 1 TL Sardellenpaste aus dem Handel
  • 1 EL Estragon-Senf
  • 1 bis 2 TL Worcestersauce
  • etwas Zitronensaft
  • 1 TL Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Das Ei in einem Topf oder einem Eierkocher für etwa zehn Minuten hart kochen.
  • In der Zwischenzeit die gut abgetropften Essiggurken in sehr feine Würfel hacken und in eine Schüssel geben.
  • Die Zwiebel schälen, in sehr feine Würfel Schneiden und zu den Gurken geben.
  • Danach die Kapern aus der Einlegeflüssigkeit heben, gut abtropfen lassen, fein hacken und zum Gemüse geben.
  • Das inzwischen hart gekochte Ei abgießen, unter kaltem Wasser abschrecken und auskühlen lassen.
  • Während dessen die Petersilie waschen, gut trocken schütteln, die harten Stiele entfernen, das Grün fein schneiden und in die Schüssel geben.
  • Dann das abgekühlte Ei schälen, in kleine Würfel schneiden und zu den anderen Zutaten geben.
  • Die Mayonnaise, den Senf sowie die Sardellenpaste zugeben und alles vorsichtig gut vermengen.
  • Mit dem Zucker, einer Prise Salz, etwas Zitronensaft sowie Worcestersauce würzen und verrühren.
  • Die Tartarensauce nochmals mit Salz, Pfeffer und falls nötig Zucker, Zitronensaft bzw. Worcestersauce abschmecken.
  • Vor dem Servieren die Tartarensauce für einige Minuten durchziehen lassen, sodass sich die Aromen entfalten können.
  • Dann in kleine Schüsseln füllen oder neben dem Gericht nach Wahl anrichten und servieren.

Sauce zu

  • Sehr gut zu paniertem, gebackenem oder frittiertem Fischfilet
  • Zu Fleisch-, Fisch, Gemüsefondue und Grillgerichten
  • Sehr gut zu panierten, gebackenen oder frittierten Gebackene Champignons, Gebackener Karfiol, Kürbisschnitzel oder anderem Gemüse.
  • Sehr gut zu paniertem, gebackenem oder frittiertem Käse wie gebackener Camembert, Emmentaler usw.
  • Pommes Frites, Kartoffelrösti und Kartoffelpuffer
  • Einfach zu Folienkartoffeln, Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln

Verfasser: Vran01

Werbung