Piccata Milanese (Italien)

Die typische Piccata Milanese wird wie auch das original Wiener Schnitzel aus Kalbfleisch zubereitet. Mit einer

Zubereitung Piccata Milanese

Panade aus Mehl, Eier und würzigem Parmesan, goldgelb gebacken und traditionell auf Spaghetti mit Tomatensauce serviert ein italienischer Klassiker bei jedem Italiener. Piccata ist ein Begriff aus der italienischen Küche und bezeichnet eine kleine Scheibe, welche in der weiteren Zubereitung, paniert oder unpaniert, gebraten wird.

Ein Piccatastück (Scheibe) sollte ein maximales Gewicht von ca. 30–40 Gramm besitzen. Für Piccata kann außer Fleisch (Schwein, Rind, Geflügel, Innereien) auch Fisch (Lachs) und Gemüse (Zucchini, Kürbis, Sellerie) verwendet werden.

Zutaten für 4-8 Personen (30 Minuten)

Tomatensauce

  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Schalotte
  • 1 EL Tomatenmark
  • 400 g frische, vollreife Tomaten (Ersatzweise eine Dose aus dem Handel)
  • 1 EL gutes, natives Olivenöl (extra virgine) oder ein anderes, hochwertiges Pflanzenöl
  • 50 ml Balsamico
  • 50 ml guten, fruchtigen Rotwein (optional)
  • 14 Chilischote
  • 14 Bund frisch gehackter Oregano
  • 14 Bund frisch gehackter Basilikum
  • 1 Prise Zucker

Kalbsschnitzel

  • 8 malých Kalbsschnitzel (aus der Kalbsnuss, Kalbsoberschale oder Kalbsschulter, à 60 g)
  • 100 g Butterschmalz
  • 1 EL Butter
  • 2 Eier (Klasse „Large“)
  • 100 g frisch geriebenen Pecorino oder Grana Padano (Parmesan)
  • 90 g doppelgriffiges Weizenmehl (Type 405)

Spaghetti

  • 300 g Spaghetti

weitere Zutaten

  • frisch gemahlener Pfeffer (aus der Mühle)
  • Salz

Garnitur

  • 5 EL gutes, natives Olivenöl (extra virgine)
  • 14 Bund frisch gehackter Basilikum
  • frisch geriebenen Pecorino oder oder Grana Padano (Parmesan)

Bild: pixabay

Das könnte Sie auch interessieren: