Rezepte: Grüne Currypaste (Thailand)

Die Grüne Currypaste ist eine hocharomatische, scharfe, thailändische Gewürzpaste.

Zutaten für 1 Person (20 Minuten)

Grüne Currypaste

  • 2–4 geschälte Schalotten
  • 2–4 geschälte Knoblauchzehen
  • 8–10 grüne, entkernte Chilischoten
  • 12 Bd Schnittlauch
  • 12 Bd Koriandergrün
  • 1 EL Korianderkörner
  • 1 EL frische, gehackte Korianderwurzel
  • 1 TL gemahlener Galgant
  • 1 TL Kuminkörner (Kreuzkümmel)
  • 1–2 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 EL Zesten von einer Bio-Limette

Grüne Currypaste (Gaeng Kiau Wan)

  • 3–5 frische grüne Chilischoten mit Kerne
  • 1–2 geschälte, grob geschnittene Zwiebeln
  • 1–2 geschälte, fein gehackte Knoblauchzehen
  • 1–2 TL klein geschnittene Bio-Zitronenzesten
  • 1–2 EL Korianderwurzel
  • 1–2 EL gemahlener Koriander
  • 1412 Bd klein geschnittenes Koriandergrün
  • 1–2 EL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Zitronengras (Thai.: Serai)
  • 1–2 TL Trasi (Thail.: Kapi)
  • 1–2 TL Laospulver
  • 1–2 TL Kurkuma
  • 1–2 EL Erdnussöl
  • 1 TL frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer
  • 1 TL grobes Meersalz oder Salz

Achtung: Trasi ist, als aus Shrimps hergestellt, nicht vegetarisch, wenn das Curry vegetarisch sein soll, dies entsprechend weglassen.

Zubereitung

Grüne Currypaste

  • Schalotten, Knoblauch schälen und grob hacken.
  • Die grünen Chilischoten halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  • Den Kumin und die Korianderkörner kurz in der Pfanne anrösten.
  • Beide Gewürze abkühlen lassen.
  • Alle Zutaten in einem Mixer zu einer homogenen Paste zerkleinern.
  • In einem verschließbaren Glas dunkel aufbewahren.

Grüne Currypaste (Gaeng Kiau Wan)

  • Das Koriandergrün kurz abwaschen, alles Unschöne entfernen, durch Ausschlagen trocknen, Stiele entfernen und grob hacken.
  • Schalotten, Knoblauch schälen und grob hacken.
  • Die grünen Chilischoten halbieren und in kleine Stücke schneiden.
  • Alle Zutaten in einem Mixer zu einer homogenen Paste zerkleinern.
  • In einem verschließbaren Glas dunkel aufbewahren.

Gewürzmischung zu

  • Currygerichten

Verfasser: Vran01

Das könnte Sie auch interessieren: