Rezepte: Mini Kartoffelpizza

Eine Pizza aus Kartoffeln, nach Lust und Laune belegt ein köstlicher oder eine vollwertige Vor- bzw. Hauptspeise. Ideal sind die kleinen Kartoffelpizzen auch bei Grillfesten oder Partys für zwischendurch.

Zutaten für 24 Stück (Zeit* sh. unten

Kartoffelpizzateig

  • 1 kg festkochende Kartoffeln (z.B: Ditta, Linda, Sieglinde, Selma, usw.)
  • 5 EL Olivenöl
  • ca. 160 g Weizenmehl (Type 405, variiert je nach verwendeter Kartoffelsorte)
  • 1 EL Weizengrieß
  • 100 g frisch geriebenen Pecorino oder oder Grana Padano (Parmesan)
  • 1–2 TL Salz
  • frisch gemahlenen Muskat

Belag

  • 1 Portion Tomatensauce
  • 200 g frisch geriebenen Pecorino oder oder Grana Padano (Parmesan)

weiter Zutaten

  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • frische Gewürze wie Oregano, Basilikum, Thymian usw.

weitere Zutaten für den Belag je nach Geschmack und Verfügbarkeit

  • in Scheiben geschnittenen Mozzarella
  • abgekochte und abgetropfte Scampi
  • gewürfelter Gorgonzola
  • gekochter dünn in Scheiben geschnittener Schinken
  • dünn aufgeschnittene Salami
  • Parmaschinken
  • Thunfisch im eigenen Saft
  • Frutti di Mare im eigenen Saft
  • Artischockenböden
  • Oliven mit Stein
  • Peperoni
  • Champignons
  • Tomaten
  • Paprikaschoten
  • Paprikaschoten
  • Rauke bzw. Rucola
  • weiße oder rote Zwiebeln
  • Knoblauchzehen
  • Anchovis bzw. Sardellenfilets
  • Kapern
  • und vieles mehr

Zubereitung

Vorbereitung

  • Alle erforderlichen Zutaten genau abwiegen und bereitstellen.
  • Die Kartoffeln in in der Schale kochen (unbedingt mit Schale kochen da die Kartoffeln sonst noch mehr Wasser aufnehmen).
  • Abgießen und noch heiß schälen.
  • Das Mehl sieben (damit der Teig richtig locker wird).

Zubereitung Kartoffelpizzateig

  • Die Kartoffeln durch die Kartoffelpresse auf ein Brett drücken oder mit dem Stampfer fein Stampfen (Achtung! Keinen Mixer verwenden sondern wirklich stampfen, da sonst der Teig nicht locker sondern zäh und klebrig wird):
  • Auf dem Brett verteilt erkalten und trocknen lassen.
  • Die ausgekühlten Erdäpfel mit dem Mehl sowie dem Grieß in einer Schüssel vermengen.
  • Das Olivenöl und den Parmesan zugeben.
  • Mit Salz sowie frisch gemahlenen Muskat je nach Geschmack abschmecken.
  • Die Zutaten rasch zu einem Teig kneten und für etwa 15 Minuten ruhen lassen.

Kartoffelpizza

  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze auf 200 °C, bei Umluft auf 190 °C vorheizen.
  • Den geruhten Teig zu einer ca. 5 cm dicken Rolle formen.
  • In etwa fünf Millimeter dicke Scheiben schneiden.
  • Auf dem Backblech auslegen und in der Mitte etwas eindrücken. Dabei einen dünnen, höheren Rand stehen lassen.
  • Die Pizzen mit der Tomateansauce bestreichen und mit einem Belag nach Wahl belegen.
  • Mit etwas Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Backrohr bei Ober-/Unterhitze mit 200 °C, bei Umluft mit 190 °C für etwa 20 Minuten goldgelb überbacken.
  • Die frischen Gewürze von den Stielen zupfen und etwas über die noch heißen Pizzen streuen.
  • Sofort und noch heiß mit Beilage nach Wahl servieren.

Beilagen

  • Getränke aller Art
  • Frisch zubereitete Salate nach Wahl und Saison
  • Oliven mit Stein
  • diverse Antipasti

Zeit*: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Ruhezeit: ca. 15 Minuten + Backzeit: ca. 20 Minuten

Verfasser: Jozeil

Werbung