Rezepte: Überbackene Fleischpalatschinken

in Rezept, das in der Familie des Autors bevorzugt mit frisch zubereitetem Sauerkraut gegessen wird, sind die überbackenen Fleischpalatschinken. Vor allem Sonntags wurde dieses Gericht immer wieder serviert, was wohl an der doch etwas langwierigen Zubereitung gelegen haben mag.

Zutaten für 4 Personen + Palatschinken auf Vorrat (Zeit* sh. unten)

Palatschinken

  • 1 kg gesiebtes Weizenmehl (Typ 405)
  • 1–112 l Vollmilch
  • 4 Eier
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Meersalz oder grobes Salz aus der Mühle

Füllung

  • 500 g frisches, mageres Rinderhack
  • 2 gehackte Zwiebeln
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL scharfes Paprikapulver
  • gehackte Petersilie
  • gehackte Majoran
  • gehackte Thymian

zum Überbacken

  • 5 Eier
  • 200 ml Schlagsahne

weitere Zutaten

  • Butterschmalz, Butter, Pflanzenöl oder Margarine (zum Ausbacken der Omelettes)
  • Butter (zum Ausstreichen der Auflaufform)
  • eiskalte Butterflocken
  • frisch gemahlener, weißer oder schwarzer Pfeffer
  • Meersalz oder grobes Salz aus der Mühle

Garnitur

  • 3 EL in feine Röllchen geschnittenen Schnittlauch, Petersilie, Paprikapulver oder frisch gemahlener, weißer oder schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Palatschinken

  • Für den Teig zunächst alle Zutaten gut verquirlen sodass keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  • Den Teig für 12 Stunde ruhen lassen.
  • Danach den Teig kurz aufrühren.
  • In einer Palatschinkenpfanne etwas Butter erhitzen und einen Schöpflöffel des Teiges einfüllen.
  • Sin die Pfanne gießen und diesen durch Drehen der Pfanne so verlaufen lassen, dass er die ganze Pfanne mit einer möglichst dünnen gleichmäßigen Schicht bedeckt.
  • Wenn der Palatschinken ausgebacken ist, löst sich der Teig vom Boden der Pfanne.
  • Den Palatschinken wenden und auch auf der zweiten Seite nur noch kurz goldbraun backen.
  • Die fertigen Palatschinken auf einem Teller schichten.

Füllung

  • Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken.
  • In einer Pfanne mit wenig Öl anrösten, das faschierte Rindfleisch zugeben und unter gelegentlichem rühren solange knusprig dunkelbraun braten, bis sämtliche Flüssigkeit verdampft ist.
  • Tomatenmark zugeben und noch kurz mitrösten lassen.
  • Zum Schluss mit Salz, Pfeffer sowie den Gewürzen abschmecken.

Vollendung

  • Zum Überbacken die Eier mit der Sahne gut verquirlen und mit Salz, Pfeffer sowie der fein gehackten Petersilie abschmecken.
  • Eine große Auflaufform mit Butter ausstreichen.
  • Auf je eine Palatschinke im unteren Drittel ca. 2 EL der Fleischfüllung verteilen und aufrollen.
  • Die Rollen dicht, mit der Naht nach unten, in eine Auflaufform legen und mit der Eiermasse bestreichen.
  • Einige Butterflocken darauf verteilen und im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene mit Umluft bei 200 °C, bei Ober- Unterhitze 220 °C für etwa 40–50 Minuten goldbraun backen.
  • Während des Backens immer wieder mit der Eiermasse bestreichen und 10 Minuten vor Backende das restliche Ei darüber gießen.

Tipp

  • Übrige Palatschinken schmecken hervorragend als süße Nachspeise gefüllt mit durch Inländer Rum (optional) abschmeckten Marillenmarmelade.
  • Übrige Palatschinken sind, in feine Streifen geschnitten, eine hervorragende Suppeneinlage (Frittatensuppe).
  • Sollte gegen des Autors erwarten etwas von den gefüllten Palatschinken übrig bleiben können diese eingefroren und für eilige Zeiten aufbewahrt werden oder, in feine Streifen geschnitten, als köstliche Suppeneinlage weiterverarbeitet werden.
  • Die fertigen, ungefüllten Palatschinken lassen sich für später hervorragend einfrieren oder halten sie im Kühlschrank ca. 3 bis 4 Tage.
  • Übrige Palatschinken schmecken wie frisch, wenn Sie, am besten geeignet ist die Mikrowelle, wieder erhitzt werden.

Beilagen

  • Am besten passt dazu Sauerkraut, Sauerkraut mit Speck, Krautsalat, Bayerischer Krautsalat, Apfelkraut oder andere Krautsalate je nach Geschmack.
  • Eisbergsalat, Feldsalat, gemischter Salat, Insalata Mista oder Kopfsalat

Zeit*: Teig: ca. 10 Minuten + Rastzeit: ca. 30 Minuten + Ausbackzeit: ca. 2 Stunden + Füllung: ca. 10 Minuten + Bratzeit: ca. 20 Minuten + Vollendung: ca. 40 Minuten

Verfasser: Jozeil

Das könnte Sie auch interessieren: