Rezepte: Gemüseaspik mit Dill, Ziegenfrischkäse und Pflücksalat

Mit diesem Rezept, dem Gemüseaspik mit Dill, Ziegenfrischkäse und Pflücksalat lassen sich Familie und Gäste gerne im Sommer verwöhnen. Frisches Gemüse mit cremigem Ziegenkäse ist einfach ein Genuss.

Zutaten für 4 tiefe Teller (Zeit* sh. unten)

Gemüseaspik mit Dill

  • 150 kleine, junge Bundkarotten
  • 2 Stangen Stangensellerie
  • 1 großen Bund frischen Dill
  • 600 ml Gemüsebrühe, ersatzweise Wasser oder ein Brühwürfel aus dem Handel
  • 200 g kleine Zucchini
  • 1 Lauchstange
  • 100 g Erbsen aus dem Tiefkühlregal
  • 100 g Mais aus dem Tiefkühlregal oder aus der Dose
  • 6 Blätter Gelatine
  • 2 EL gutes, extra natives Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • 2 EL guten, alten, weißen Balsamico

Ziegenfrischkäse

  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 4 EL Crème Fraîche
  • 1 unbehandelte Bio-Zitrone
  • 3 EL gutes, extra natives Olivenöl
  • 1 TL guten, echten, flüssigen Bienenhonig

Salatgarnitur

  • 150 g gemischten Pflücksalat (etwa Rucola, Löwenzahn, Lollo Rosso, Lollo Bionda)
  • das Grün der Bundkarotten
  • 2 EL gutes, extra natives Olivenöl
  • 1 EL guten, alten, weißen Balsamico
  • 1 Prise Zucker

weitere Zutaten

  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Zubereitung

Vorbereitung Gemüse und Dill

  • Den Dill waschen, gut trocken schütteln und grob hacken.
  • Von den Karotten das Grün entfernen, die Karotten putzen, schrappen, in etwa 5 mm kleine Würfel schneiden und das Grün für die Salatgarnitur beiseite legen.
  • Den Stangensellerie sowie den Porree gut waschen, trocken tupfen, putzen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  • Die Zucchini waschen, gut trocken tupfen, den Blütenansatz entfernen und das Gemüse in etwa 5 mm klein würfeln.
  • Den Mais sowie die Erbsen abwiegen und im Kühlschrank antauen lassen.
  • Die Gelatine in genügend kaltem Wasser einweichen.
  • Eine Ausreichend große Schüssel mit eiskaltem Wasser füllen.
  • Vier tiefe Teller in das Gefrierfach stellen und vorkühlen.

Gemüsemischung

  • In einem Topf 1 EL Olivenöl erhitzen und die Karotten- sowie Selleriewürfel für etwa 3 Minuten dünsten.
  • Das Gemüse mit Salz, Pfeffer sowie einer Prise Zucker würzen und den Dill unterrühren.
  • Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen lassen, Mais sowie Erbsen zugeben und für etwa 2 Minuten leicht bissfest köcheln.
  • Während das Gemüse kocht in einer zweiten Pfanne den zweiten Löffel Olivenöl erhitzen und den Lauch sowie die Zucchiniwürfel kurz anschwitzen.
  • Den Lauch sowie die Zucchini ebenfalls mit Salz sowie Pfeffer würzen.
  • Das Gemüse von der Herplatte ziehen und die Karotten-Sellerie-Erbsen-Maismischung durch ein Sieb abgießen und die Brühe in einer Schüssel auffangen.
  • Die eingeweichte Gelatine gut ausdrücken und mit dem Balsamico in der heißen Gemüsebrühe auflösen.
  • Jetzt die Brühe in das Eiswasser stellen und unter gelegentlichen Rühren abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Lauch und die Zucchiniwürfel zu dem restlichen Gemüse geben.
  • Das Gemüse in die abgekühlte Gelatinemasse mengen.
  • Den Gemüseaspik nochmals kräftig mit Salz, Pfeffer, Balsamico und wenn nötig etwas Zucker abschmecken
  • Die vorgekühlten Teller aus dem Gefrierfach nehmen und den Aspik darauf aufteilen.
  • Mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank für mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Ziegenfrischkäse

  • Während der Gemüseaspik kühlt die Zitrone unter warmem Wasser gut waschen, trocken tupfen und etwas Zitronenschale abreiben.
  • Dann die Zitrone auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und den Saft auspressen.
  • Den Ziegenfrischkäse mit der Gabel zerdrücken und mit Crème Fraîche, Olivenöl, Honig sowie etwas Zitronensaft mit dem Schneebesen glatt rühren.
  • Die Creme mit etwas Zitronenabrieb, Salz sowie Pfeffer abschmecken, mit Frischhaltefolie abdecken und bis zum Servieren kühl stellen.

Salatgarnitur

  • Erst kurz vor dem Servieren den gemischten Pflücksalat gut waschen, trocken schleudern und in Mundgerechte Stücke bzw. einzelne Blätter zupfen.
  • Das Karottengrün waschen, gut trocken tupfen und etwa 2 EL davon fein hacken.
  • Für die Marinade das Olivenöl mit dem Balsamico sowie einer Prise Zucker gut verquirlen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken, das Karottengrün untermischen und beiseite stellen.

Fertigstellung

  • Vor dem Servieren den Salat zum Dressing geben und gut durchmischen, sodass alle Salatblätter mit dem Dressing umhüllt sind.
  • Den Gemüseaspik aus dem Kühlschrank nehmen und die Frischhaltefolie entfernen.
  • Dann den Ziegenkäse auf eine Hälfte in einem Streifen auf dem Aspik verteilen.
  • Mit dem Salat garnieren und sofort noch kalt mit Beilage nach Wahl servieren.

Zum Übergießen als Sauce

  • Meerrettichsauce, Kräutersauce, eine andere kalte Sauce oder gute Vinaigrette je nach Geschmack
  • Hervorragend schmeckt auch einfach gutes Olivenöl, Kürbiskernöl oder Walnussöl und ein guter Balsamico, Weißwein oder Apfelessig.

Beilagen

  • Am Besten passt dazu frisch gebackene oder vom Bäcker besorgte Baguette, Ciabatta, Pide, Bauernbrot oder Weißbrot
  • Noch besser wenn die Brotscheiben in etwas Butter oder Olivenöl mit einer zerdrückten Knoblauchzehe geröstet wurden.
  • Guter Parmaschinken oder San-Daniele-Schinken, Serrano-Schinken, Schwarzwälder Schinken oder Kochschinken

Zeit*: Zubereitung: ca. 30 Minuten + Kühlzeit: ab 4 Stunden

Verfasser: Jozeil

Das könnte Sie auch interessieren: